Petra Füllhas, LL.M.

Aktuelle Position: Senior Manager, Rechtsberatung

Spezialisierung: Litigation

Bei Baker Tilly seit: Juni 2016

Absolviertes Studium:

  • Masterstudiengang “Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht” an der Universität Wien
  • Masterstudiengang „United States Law“ an der Santa Clara University, Kalifornien, USA
  • 1. und 2. juristisches Staatsexamen in Bayern

 

Warum haben Sie sich für Baker Tilly entschieden?

Es hat mich gereizt, interdisziplinär und international zu arbeiten.

Wie kann man sich bei Ihnen einen typischen Arbeitstag vorstellen?

Ich korrespondiere mit Mandanten, vor allem um Sachverhalte aufzuklären und Rückfragen zu beantworten, prüfe und beurteile Fälle, halte meine Ergebnisse in Schriftsätzen und/oder Memos fest und bespreche meine Ergebnisse sowie die weitere Vorgehensweise mit der für mich zuständigen Partnerin. Regelmäßig nehme ich auch Gerichtstermine wahr.

Mit welchen drei Worten lässt sich Baker Tilly beschreiben?

Interdisziplinär • Persönlich • Transparent

Wodurch zeichnen sich Ihr Arbeitsumfeld und Ihr Kollegium aus?

Mein Arbeitsumfeld und Kollegium zeichnen sich durch eine bunte Mischung aus verschiedenen Hierarchien und Disziplinen aus.

Was motiviert Sie in Ihrem Job?

Mich motivieren die täglichen und immer neuen Herausforderungen. Es macht mir Spaß, komplexe Sachverhalte zu erfassen, auf das Wesentliche runter zu brechen und anhand eines feststehenden Sachverhalts hoch komplexe juristische Fragstellungen zu lösen. Als besonders erfüllend empfinde ich es, Verfahren zu gewinnen und einen Richter immer wieder aufs Neue von seiner Rechtsmeinung zu überzeugen.

Wie unterscheidet sich die Arbeit bei Baker Tilly von Ihren vorherigen beruflichen Stationen?

Die Arbeit bei Baker Tilly bietet die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Welchen Rat möchten Sie Studenten oder Absolventen für das Berufsleben ans Herz legen?

Nicht jeder Job ist für jeden geschaffen. Wichtig ist es daher, offen für alles zu sein, um schließlich die Tätigkeit beziehungsweise das eine Rechtsgebiet zu finden, welches wirklich zu einem passt. Und wenn man die falsche Wahl getroffen hat, sollte man sich das eingestehen und sich neu orientieren.

Was sollte man für eine Tätigkeit in Ihrer Position mitbringen?

Natürlich braucht es juristischen Sachverstand, genauso aber auch analytische Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Organisationstalent. Letztere Eigenschaften benötigt man auch, um mit dem Fristendruck umgehen zu können. Und zuletzt sollte man Freude an argumentativen Auseinandersetzungen haben.