Ihre Bewerbung – unsere Tipps


Die Bewerbungsunterlagen


Das optionale Anschreiben:

  • Bei Baker Tilly ist ein Anschreiben optional. Sie können es gerne beifügen, brauchen dies aber nicht zwingend.
  • Sollten Sie ein Anschreiben einreichen wollen, gibt Ihnen dieses den Raum darzustellen, warum Sie besonders für die jeweilige Stelle geeignet sind. Vermitteln Sie daher Ihre Motivation und beschreiben Sie, warum Sie Ihre bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen für die ausgeschriebene Stelle qualifizieren.
  • Wir sind außerdem daran interessiert, Ihre beruflichen Ziele und Wünsche kennenzulernen.
  • Dabei gilt immer: beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Ihr Anschreiben sollte eine DIN4 Seite nicht überschreiten.


Der Lebenslauf

  • Bei Ihrem Lebenslauf sollten Sie darauf achten, dass dieser eine klare Struktur erkennen lässt. Typischerweise gliedern sich Lebensläufe in Ihre persönlichen Daten, Ihren Bildungsweg und Ihren beruflichen Werdegang. Beginnen Sie bei Ihrem Bildungsweg und Ihrem Werdegang jeweils mit dem aktuellsten Eintrag und arbeiten Sie sich zeitlich zurück (anachronische Abfolge).
  • Führen Sie auf, welche Aufgaben Sie in Ihrem Praktikum oder Ihren bisherigen Tätigkeiten übernommen haben; was in Ihrem Verantwortungsbereich lag.
  • Das Ziel sollte es hierbei nicht sein, möglichst viele Tätigkeiten aufzuführen, sondern insbesondere solche, die für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, von Interesse sind.
  • Vergessen Sie nicht, ihr ehrenamtliches Engagement aufzulisten. Auch dieses ist vor allem bei Studenten und Absolventen ein Punkt, der Sie von anderen Kandidaten unterscheiden kann. Vielleicht haben Sie hierdurch besonderen Teamgeist bewiesen oder Verantwortung für andere übernommen.
  • Lücken sollten vermieden und die Phasen Ihres beruflichen Werdegangs transparent dargestellt werden.


Zeugnisse und Referenzen

  • Neben einem Lebenslauf sollten Sie Ihren Bewerbungsunterlagen alle relevanten Zeugnisse und Referenzen beifügen (z.B. Praxisnachweise und Jobreferenzen / Arbeitszeugnisse zu Praktika, Festanstellungen o.ä.).
  • Auch Ihre Schul- und Studienabschlusszeugnisse sollten Sie zur Verfügung stellen; bei Professionals ist das höchste Abschlusszeugnis ausreichend.

     
Das Vorstellungsgespräch:


Der erste Schritt ist geschafft – Ihre Bewerbung hat uns überzeugt und wir würden Sie gerne persönlich kennenlernen. Hierbei gilt: Seien Sie ganz Sie selbst. Etwas Aufregung ist völlig normal, versuchen Sie trotzdem selbstbewusst in das Gespräch zu gehen, denn ganz offensichtlich können wir uns gut vorstellen, dass Sie unsere Teams durch Ihre Fähigkeiten und Ihre Persönlichkeit bereichern können.
 

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

…und das nicht nur, weil Sie dadurch Selbstsicherheit gewinnen und gelassener ins Gespräch gehen. Denn uns freut es, wenn wir sehen, dass Sie sich intensiv mit Baker Tilly auseinandergesetzt haben. Sie signalisieren damit Ihr Interesse an unserem Unternehmen und an einer Mitarbeit in unseren Teams. Weiterhin sollten Sie sich selbstverständlich mit der Stelle auseinandersetzten, auf die Sie sich beworben haben. Das Vorstellungsgespräch bietet Ihnen die Möglichkeit, uns Ihre Talente, Ihr Wissen, Ihre Fähigkeiten darzulegen. Es ist daher sinnvoll, sich im Voraus darüber bewusst zu werden, was Sie in Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Stelle besonders auszeichnet und qualifiziert. Auch ist es hilfreich, wenn Sie sich überlegen, wie Sie uns diese z.B. durch Beispiele verständlich beschreiben können. Welche Projekte haben Sie begleitet, welche Aufgaben konnten Sie übernehmen, welche Herausforderungen haben Sie gemeistert? Wie gehen Sie mit Ihren Schwächen um und wie stellen Sie sich die Arbeit in unserem Team vor?

Zuletzt bietet dieses gemeinsame Kennenlernen nicht nur uns die Chance Ihnen Fragen zu stellen, sondern auch andersherum. Überlegen Sie sich daher im Vorhinein, welche Fragen Sie uns stellen möchten. Sie können diese natürlich gerne vorab notieren und mit in Ihr Gespräch bringen. Wir werden genügend Zeit einräumen, um alle Ihre Fragen zu klären.


Kleider machen Leute

Da sich unseren Mitarbeitern schon sehr früh die Möglichkeit bietet, in direktem Austausch mit unseren Mandanten zu stehen, legen wir Wert auf ein gepflegtes Äußeres. In diesem professionellen Umfeld ist der Business Look die Regel, während im unternehmensinternen Rahmen Business Casual genauso getragen wird. Unsere Empfehlung für Ihr Vorstellungsgespräch lautet daher: mit einem Anzug, einem Hosenanzug oder einem Kostüm machen Sie alles richtig.
 

Der Gesamtauftritt zählt

Es sind viele Dinge, die das Gesamtbild eines Kandidaten prägen. Neben Ihren fachlichen und persönlichen Kompetenzen sowie einem angemessenen Outfit, hat auch Ihr Auftreten einen Einfluss auf die Wahrnehmung anderer. Positiv wirkt es, wenn Sie dem Gespräch aufmerksam folgen und sich nicht vor Blickkontakt scheuen. Auch ein fester Händedruck und eine offene Körperhaltung während des Gesprächs hinterlassen einen positiven Eindruck bei uns.