148 Länder. 706 Standorte. 39.000 Mitarbeiter.

Baker Tilly ist in 148 Ländern auf der ganzen Welt vertreten: An 706 Standorten erwirtschaften 39.000 Mitarbeiter einen Gesamtumsatz von 4,3 Milliarden US-Dollar.

Baker Tilly gehört weltweit zu den Top Ten im Bereich Beratung & Wirtschaftsprüfung und wurde mit dem IAB Awards als "Network of the Year" ausgezeichnet. Die Jury lobte vor allem das gute Wachstum und die ausgezeichnete Mandantenzufriedenheit.

Mitarbeiter: 39.000
Standorte: 706
Nordamerika134
Europa327
Asien-Pazifik97
Lateinamerika77
Naher Osten / Afrika71
Gesamtumsatz:4,3 Milliarden US-Dollar (2021)
Global Ranking:Top 10 nach Annual International Accounting Bulletin World Survey (FY 2020)
Weitere Informationen: www.bakertilly.global
Anzahl Länder: 148

 

 

 

Baker Tilly 10x in Deutschland.

GesellschaftsstrukturUnabhängig, partnerschaftlich geführt
Berufsgruppen 
  • Wirtschaftsprüfer
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Unternehmensberater
 
Management Board  
Standorte

10 Standorte in Deutschland:

  • Berlin
  • Dortmund
  • Düsseldorf
  • Frankfurt a.M.
  • Hamburg
 

 

  • Leipzig
  • München
  • Nürnberg
  • Schwerin
  • Stuttgart
 
Umsatz176,9 Mio. Euro (2021)
Anzahl Mitarbeiter

1.220

MandantenstrukturBaker Tilly berät schwerpunktmäßig große, meist auch international erfolgreiche mittelständische Unternehmen. Weitere Schwerpunkte liegen in den Bereichen vermögende Familien, öffentliche Hand, Stiftungen und Vereine sowie Banken und andere Finanzdienstleister. Mit spezialisierten Dienstleistungen wie Unternehmensbewertung, Unternehmensberatung, Fraud Investigation, Litigation oder Steuerberatung ist Baker Tilly auch für globale Konzerne tätig. Im Bereich Transaktionsberatung arbeitet Baker Tilly für renommierte Private Equity und Venture Capital Fonds.
Woher stammt der Name Baker Tilly?

Die britische Firma, die Gründungsmitglied und Namensgeber des internationalen Baker Tilly Netzwerks war, kann ihre Ursprünge bis ins Jahr 1865 zurückverfolgen, zur Firma „Howard, Cragggs & Co“. Historisch bedingte Namensänderungen und Fusionen führten 1988, gut ein Jahrhundert später zum Namen „Baker Tilly“ – aus einer Fusion zwischen „Baker Rooke“ und „Howard Tilly & Co“.
Gemeinsam mit der deutschen „Allrevision Dornhof Kloss und Partner GmbH“ und der niederländischen WP-Gesellschaft „Vekemans and Berk“ wurde noch im gleichen Jahr 1988 das internationale Netzwerk „Baker Tilly International“ gegründet. In Deutschland wurde dann im Jahr 2005 der Unternehmensverbund „RölfsPartner“ durch die Fusion mit „Allrevision Dornhof Kloss“ gleichsam auch ein unabhängiges Mitglied des globalen Netzwerks.

 

Bereit für Neues? Jetzt über Karrieremöglichkeiten bei Baker Tilly informieren.

 Aktuelle Jobangebote