Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG)

|  Veranstaltungsarchiv

Online-Seminar: 21. April 2021, 10:00 - ca. 11:00 Uhr

Präsentationsunterlagen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Online-Seminar "Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG)".

Im Nachgang zu unserer Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne die Präsentation in komprimierter Form zur Verfügung.

Am 24. März 2021 wurde vom Bundeskabinett der Entwurf des Gesetzes zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) beschlossen. Neben der bereits seit geraumer Zeit diskutierten Einführung einer Optionsmöglichkeit zur Körperschaftsbesteuerung für Personengesellschaften ist in dem Gesetzesentwurf u.a. eine Modifikation der gesetzlichen Regelungen zu den organschaftlichen Ausgleichsposten sowie eine Öffnung des Anwendungsbereichs des Umwandlungssteuerrechts für Drittstaatenfälle vorgesehen. Die Kernpunkte des Gesetzesentwurfs haben wir für Sie in einem aktuellen Beitrag knapp dargestellt und bewertet.

Aufgrund der enormen Auswirkungen des geplanten Gesetzes ergeben sich eine ganze Reihe von Fragestellungen, denen wir am Mittwoch, 21. April von 10 bis 11 Uhr im Rahmen eines Online-Seminars KöMoG – Modernisierung der Unternehmensbesteuerung – Konzepte und Problemfelder nachgehen möchten:

  • Konzept des Optionsmodells und Problemfelder – Welche Vorteile ergeben sich aus dem neuen Optionsmodell und welche Fallstricke sind zu beachten?
  • Vereinfachung bei organschaftlichen Ausgleichsposten erstmal zulasten des Steuerpflichtigen? 
  • Internationalisierung des Umwandlungssteuerrechts durch teilweise Erweiterung des Anwendungsbereichs des UmwStG auf Drittstaatenfälle – Begrüßenswerter Gesetzesvorschlag, aber weiterhin mit Grenzen?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Christian Wegener
Steuerberater
Partner
 

 

Informationen

Datum & Uhrzeit

Mittwoch, 21. April 2021, 10:00 bis ca. 11:00 Uhr

Ort

Online

Kontakt

Christian Wegener
Steuerberater
Partner

Büro Düsseldorf
T: +49 211 6901-4731
christian.wegener@bakertilly.de

 

Zurück