BAYERNS BEST 50 gestartet: „Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Vorbildern.“

Mittelstands-Wettbewerb des Bayerischen Wirtschaftsministeriums wird wieder von Baker Tilly als unabhängigem Juror unterstützt

München, 8. Februar 2021 – In Zeiten der Corona-Pandemie ist die 20. Auflage des Mittelstands-Wettbewerbs des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, BAYERNS BEST 50, eine ganz besondere. In diesem Jahr werden mittelständische Unternehmen gesucht, die nicht nur in den letzten fünf Jahren nachhaltiges Wachstum nachweisen konnten, sondern die sich auch in der anhaltenden Corona-Pandemie mit all ihren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Begleiterscheinungen erfolgreich behaupten und daher als „Mutmacher“ und Vorbilder fungieren können: Inhabergeführte mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bayern sind eingeladen, sich über die Internetseiten www.bayerns-best-50.de und www.bakertilly.de/bb50 über den Preis zu informieren und sich kostenlos zu bewerben. Teilnahmeschluss ist der 31. März 2021. Als unabhängiger Juror ermittelt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly die 50 wachstumsstärksten Unternehmen, die im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung durch Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger am 26. Juli 2021 auf Schloss Schleißheim mit dem begehrten weißen „Bayerischen Wachstumslöwen“ ausgezeichnet werden. Die Teilnahme ist für alle Unternehmen kostenlos. Neben Sonderpreisen für besonderes Ausbildungsengagement wird in diesem Jahr auch wieder die „Bayerische Unternehmerin des Jahres“ prämiert. 

Preisträger als „Mutmacher“ und Vorbilder für den gesamten Mittelstand

„Die zwanzigste Ausgabe unseres Mittelstandspreises findet unter besonderen Voraussetzungen statt. Gerade jetzt braucht unsere Wirtschaft Mutmacher und Vorbilder, um die Stärke von Bayerns Mittelstand zu zeigen. Ich freue mich deshalb ganz besonders auf die Auszeichnung der 50 wachstumsstärksten Unternehmen des Freistaates“, sagt Aiwanger.

Wie bereits im vergangenen Jahr wird aus den Reihen der BAYERNS BEST 50 auch die „Bayerische Unternehmerin des Jahres“ ausgezeichnet. Auswahlkriterien sind dabei der wirtschaftliche Erfolg der Unternehmerin und ihre aktive Rolle im Betrieb. „Damit wollen wir mehr Frauen ermutigen, eine stärkere Rolle in der Wirtschaft wahrzunehmen“, betont Aiwanger. Die hohe Ausbildungsbereitschaft des Mittelstands wird mit einem Sonderpreis für besonders ausbildungsintensive Betriebe gewürdigt. Aiwanger dazu: „Fachkräfte fallen nicht vom Himmel, sondern sind das Ergebnis des großen Engagements der Ausbilderinnen und Ausbilder. Sie vermitteln Wissen und geben ihre Erfahrungen an die junge Generation weiter. Diese Leistung wollen wir würdigen“.

Bewerbungen sind ab sofort möglich 

BAYERNS BEST 50 richtet sich insbesondere an wachstumsstarke, inhabergeführte, mittelständische Unternehmen aus Bayern, die in den letzten fünf Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter sowie ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten und dabei profitabel sind. In diesen Tagen wird eine Vielzahl von Unternehmen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Für alle bayerischen Unternehmen gibt es zudem die Möglichkeit, sich initiativ – das heißt, ohne dazu eingeladen worden zu sein – zu bewerben. Bei der späteren Auswahl zu BAYERNS BEST 50 spielt es keine Rolle, ob eine Teilnahme initiativ oder auf Einladung erfolgt ist. 

Baker Tilly als fachkundiger und neutraler Juror

Bei der Durchführung des Wettbewerbs unterstützt wiederum die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly als verantwortlicher Juror: „Es freut uns sehr, auch in diesem Jahr den Wettbewerb BAYERNS BEST 50 mit unseren Büros in München und Nürnberg unterstützen zu dürfen, der in diesem Jahr ohne Zweifel eine ganz besondere Bedeutung hat. Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Vorbildern – und genau die suchen wir bei BAYERNS BEST 50“, sagt Professor Dr. Thomas Edenhofer, Head of Audit & Advisory, Partner bei Baker Tilly und verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbs. 

„Wir hoffen natürlich, dass die enorme Resonanz im letzten Jahr nochmal übertroffen wird“, so Andreas Weissinger, Juror und ebenfalls Partner bei Baker Tilly: „Die persönliche Würdigung der unternehmerischen Leistungen durch Wirtschaftsminister Aiwanger, ein hohes Pressecho für die teilnehmenden Unternehmen und das Netzwerken auf der Preisverleihung unter den 50 besten Unternehmen Bayerns hat schon sehr viele Unternehmen zur Teilnahme bewegt.“ 

Über Baker Tilly

Baker Tilly bietet mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in 146 Ländern ein breites Spektrum individueller und innovativer Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Audit & Advisory, Tax, Legal und Consulting an. Weltweit entwickeln Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater gemeinsam Lösungen, die exakt auf jeden einzelnen Mandanten ausgerichtet sind, und setzen diese mit höchsten Ansprüchen an Effizienz und Qualität um. Auf Basis einer unternehmerischen Beratungsphilosophie stellen die mandatsverantwortlichen Partner interdisziplinäre Teams aus Spezialisten zusammen, die den jeweiligen Projektanforderungen auf internationaler wie auf nationaler Ebene genau entsprechen. In Deutschland gehört Baker Tilly mit 1.115 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den größten partnerschaftlich geführten Beratungsgesellschaften. Die Baker Tilly Competence Center und Industry-Teams bündeln Know-how und Erfahrungen aus unterschiedlichen Disziplinen und Branchen in berufsgruppenübergreifenden Teams und fokussieren sich dabei auf die speziellen Anforderungen von Kunden und deren Märkte.

Pressekontakt 
Frank Schröder
Director, Head of Marketing & Communications 
Baker Tilly 
T: +49 211 6901-1200 
frank.schroeder@bakertilly.de 

Zurück