Frank Schröder

Frank Schröder
Director, Head of Marketing & Communications

Büro Düsseldorf
+49 211 6901-1200

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren

Neuerungen für geschlossene Alternative Investmentfonds

Online-Seminar: 2. Februar 2022, 10:30 - ca. 12:00 Uhr

Präsentationsunterlagen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Online-Seminar zu dem Thema "Neuerungen für geschlossene Alternative Investmentfonds".

Im Nachgang zu unserer Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne die Präsentation in komprimierter Form zur Verfügung.

In den vergangenen Monaten wurden mehrere neue gesetzliche Regelungen für Investmentfonds verabschiedet. Unsere Experten möchten Sie in unserem Online-Seminar in zwei Themenblöcken über wichtige Aspekte dieser Neuerungen für geschlossene Alternative Investmentfonds informieren. 

1. Neue Strukturierungsmöglichkeiten

  • Aufgrund der jüngsten Änderungen des Kapitalanlagegesetzbuchs eröffnen sich für geschlossene Alternative Investmentfonds (AIF) neue Gestaltungsoptionen. Diesen nähern wir uns anhand folgender Fragen:
  • Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich bei der Konzeption von geschlossenen AIF?
  • Worin unterscheiden sich die Konzepte im Einzelnen?
  • Wie sind die neuen Fondsstrukturen zu bewerten?

2. ESG-Regulierung: Was müssen Kapitalverwaltungsgesellschaften und Fonds im Jahr 2022 beachten?

Die ESG-Regulierung für Kapitalverwaltungsgesellschaften und Fonds schreitet weiter mit großen Schritten voran. Im Jahr 2022 werden u.a. die Level II-Texte der EU Offenlegungsverordnung final verabschiedet. Zudem treten am 2. August 2022 die Änderungen der MiFID II-Richtlinie in Kraft mit weitreichenden Folgen für den Vertrieb von Fonds. Wir möchten Ihnen einen Überblick über ausgewählte wichtige Neuerungen geben:

  • Welche konkreten Auswirkungen ergeben sich daraus für Kapitalverwaltungsgesellschaften und Fonds?
  • Wie müssen Fonds konzipiert werden, damit sie nach den anstehenden Änderungen bei MiFID II noch an Anleger mit Nachhaltigkeitspräferenzen vertrieben werden dürfen?
  • Welche ESG-Angaben sind zukünftig in den Jahresberichten und in den Verkaufsprospekten zu machen?

Gerne können Sie Ihre Fragen zu diesen Themen direkt über diesen Link ›› einreichen.

Dr. Christian Reibis
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Partner

Jörg Mühlenkamp
Rechtsanwalt, Steuerberater
Partner

Zurück