Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren


Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn, um keine wichtige News mehr zu verpassen.

Baker Tilly Stiftung wählt sieben Projekte zur Förderung

Der Baker Tilly Stiftungsbeirat tagte zuletzt erneut, um über weitere Förderungsziele zu entscheiden. Fünf Projekte und Initiativen aus der Kinder- und Jugendhilfe wurden dabei ausgewählt und werden nun mit je 2.000 Euro gefördert. Aus gegebenem aktuellem Anlass entschließt sich die Stiftung außerdem dazu, zwei zusätzlichen Spenden über insgesamt 5.000 Euro zu finalisieren. Im Nachfolgenden stellen wir Ihnen die Projekte kurz vor:

„Mind the Gap“ des Trägers Jumpers – Jugend mit Perspektive bietet Schülerinnen und Schülern kostenlose Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung. Zudem bietet das Projekt Räumlichkeiten für Sport-, Musik- oder Kreativtätigkeiten. 

Mehr Informationen finden Sie hier. 

Das Projekt „Demokratie im Gespräch“ der Pfennigparade Ernst-Barlach-Schulen initiiert ein deutschlandweites Netzwerk zur Förderung der politischen Bildung von Schülerinnen und Schülern. Durch die Auseinandersetzung mit unserer Demokratie und den Möglichkeiten der politischen Teilhabe soll zudem die Hörbarkeit von marginalisierten Gruppen verbessert werden.  

Mehr Informationen über die Pfenningparade finden Sie hier

Die „Leseförderung Tansania“ der Probono Schulpartnerschaften baut eine Schulbücherei an zwei tansanischen Schulen mit über 2.500 Schülerinnen und Schülern. Durch die Weiterbildung von Personal, Schülerinnen und Schülern sowie dem Fördern von Initiativen wie Leseclubs, soll eine Lesekultur etabliert werden, die langfristig zu einer Stütze zur Selbsthilfe durch Bildung werden soll.  

Mehr Informationen zu Probono und dem Projekt finden Sie hier

Das „Refugio“ in München ist eine der wenigen Anlaufstellen für traumatisierte Flüchtlinge in Bayern. Das Projekt hilft den geflüchteten Menschen, sich in ihrer neuen Lebenssituation in Deutschland zurechtzufinden und erleichtert damit auch die Integration in die deutsche Gesellschaft.  

Mehr Informationen über das „Refugio” finden Sie hier

Der Freunde Helfen! Konvoi! liefert Hilfsmittel in die Ukraine, Bulgarien, Rumänien und Moldawien. Vor allem medizinischen Gütern wird eine hohe Priorität zugesprochen. Wegen des Krieges in der Ukraine und dessen Auswirkungen hat der Träger seine Anstrengungen verstärkt und bringt medizinische und andere überlebenswichtige Güter an grenznahe Übergabeorte. 

Mehr Informationen finden Sie hier.  

 

Die Kriegslage trifft ukrainische Kinder und Jugendliche besonders schwer.  Die Baker Tilly Stiftung hat deshalb kurzfristig entschieden, zusätzlich zu den fünf Kernprojekten zwei Projekte, die speziell auch geflohenen Kindern und Jugendlichen helfen, mit jeweils 2.500 Euro zu unterstützen.  Auch diese möchten wir Ihnen kurz vorstellen: 

Der Ukrainische Verein Augsburg dient als erste Anlaufstelle für ukrainisch stämmige Personen, die nach Deutschland kommen. Flüchtlinge werden nach ihrer Ankunft in Deutschland aufgenommen und ihnen wird der Einstieg in die deutsche Gesellschaft erleichtert. Besonders der Unterricht für geflohene Kinder aus der Ukraine leistet einen wichtigen Beitrag, um die Auswirkungen des Krieges auf jene Kinder bildungstechnisch zu verringern. 

Mehr Informationen finden Sie hier

Der Träger SOS-Kinderdörfer geleitet ukrainische Flüchtlinge in sichere Nachbarländer und bringt sie in eigenen oder angemieteten Unterkünften unter. Durch die Bereitstellung von Lebensmitteln, Hygieneartikeln, medizinischer Hilfe und psychologischer Betreuung konnte der Träger bereits über 60.000 Geflüchteten helfen. 

Mehr Informationen sind hier abrufbar

Zurück