Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren


Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn, um keine wichtige News mehr zu verpassen.

Baker Tilly Stiftung spendet 2.000 Euro an Straßenkinder e. V.

Der Verein Straßenkinder e. V. betreibt in Berlin-Marzahn unter anderem das Kinder- und Jugendhaus ,,BOLLE“, in dem mit Angeboten der Bildungsförderung aktiv gegen Bildungsarmut vorgegangen wird. Die Baker Tilly Stiftung fördert dieses Engagement mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro, die Prof. Dr. Martin Pätzold, Nachhaltigkeitsbeauftragter der Stiftung, bei einem persönlichen Treffen vor Ort übergeben hat. 

Täglich betreut der Verein bis zu 200 Kinder und Jugendliche mit seinem abgestimmten Freizeit- und Bildungsangebot. Zudem sorgt der Träger durch ein präventives Angebot dafür, dass Kinder nicht auf der Straße landen. „Die Kinder, die bei uns betreut werden, sind nicht weniger begabt als die Kinder aus den besseren Wohnquartieren. Aber die Startvoraussetzungen sind für Kinder aus bildungsfernen und sozialschwachen Familien schlichtweg schwieriger. Wir möchten die Talente, die in jedem Kind stecken, zutage fördern und die Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützen. Die Grundlage unserer Arbeit bildet dabei der Aufbau von tragfähigen Beziehungen. So haben alle Kinder und Jugendliche feste Ansprechpartner, die altersbezogen und ressourcenorientiert mit ihnen arbeiten‘‘, erklärt der Vereinsvorsitzende Eckhard Baumann. ,,Ich möchte mich sehr herzlich für die Unterstützung der Baker Tilly Stiftung und das Interesse an unserer Arbeit bedanken“.

Bedingt durch die Corona-Krise musste das Kinder- und Jugendhaus BOLLE zeitweise schließen. Viele Eltern – insbesondere Alleinerziehende – stellte die Betreuung ihrer Kinder in dieser Zeit vor eine große Herausforderung. An diesem Punkt setzte das Projekt „BiK – Bildung in Krisenzeiten“ an. Mithilfe technischer Lösungen wurden Jugendliche individuell bei der Bewältigung ihrer Hausaufgaben und bei der Berufsfindung unterstützt. So konnte der Träger auch während des Lockdowns den Familien in Marzahn helfen. Genau bei diesem Projekt fand auch die Spendensumme der Baker Tilly Stiftung letztlich Verwendung. 

„Ich konnte mich heute davon überzeugen, wie wichtig die Arbeit von Straßenkinder e. V. ist. Eckhard Baumann, aber natürlich auch dem gesamten Team aus haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern wünsche ich alles Gute. Man merkt deutlich, dass die Menschen, die hier arbeiten und sich einbringen, neue Perspektiven für die Kinder schaffen“, berichtet Pätzold. 

Weitere Informationen zur Arbeit von Straßenkinder e. V. finden Sie hier

Informationen zur Projektförderung und der Arbeit der Baker Tilly Stiftung finden Sie hier.

Zurück