Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren


Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn, um keine wichtige News mehr zu verpassen.

Baker Tilly Stiftung fördert Quinoa Bildung: 2.000 Euro für Achtsamkeit, Verbindlichkeit & Mut

Bildungsgerechtigkeit bedeutet allen Kindern und Jugendlichen in Deutschland die gleichen Bildungschancen zu ermöglichen. Hier setzt Quinoa Bildung an: Der Bildungsträger entwickelt und implementiert Bildungskonzepte für soziale Brennpunkte und betreibt im Berliner Stadtteil Wedding eine staatlich anerkannte freie Sekundarschule. Die Baker Tilly Stiftung fördert das Projekt mit 2.000 Euro.

In der Realität haben Faktoren, wie der sozioökonomische Status der Familie oder der Migrationshintergrund der Eltern dennoch weiterhin einen großen Einfluss auf den Bildungsabschluss junger Menschen. Unser Bildungssystem stößt hier zuweilen an seine Grenzen, denn es fehlt oftmals an fruchtbaren Instrumenten, um allen Kindern die gleichen Chancen zu gewährleisten.

Unter dem Motto „Achtsamkeit, Verbindlichkeit & Mut“ wird an der Quinoa Schule Unterricht auf Augenhöhe betrieben. Die Schülerinnen und Schüler können sich mit ihren eigenen Erfahrungen, Interessen und individuellen Fähigkeiten in einem biografischen Theaterprojekt einbringen. In einem halbjährigen Musik-Projekt wird ferner die Klassengemeinschaft gestärkt, während gleichsam das Bewusstsein für gesellschaftsrelevante Themen wie Gewalt, Drogen, Sexismus sowie Homo- und Transphobie geschärft wird. Daneben wählen die Schülerinnen und Schüler eine Tutorin oder einen Tutor aus, um gemeinsam wöchentliche Ziele zu formulieren. Die intensive Betreuung auf Augenhöhe soll Blockadehaltungen verhindern.

Ziel ist es letztlich, einen passgenauen Abschluss für die jeweilige Schülerin oder den Schüler zu finden. Aber auch danach besteht das Betreuungsangebot der Schule fort. „Erst, wenn der nächste Bildungsschritt erfolgreich abgeschlossen ist, endet auch die Betreuung durch unsere Tutorinnen und Tutoren. Bis dahin halten wir, wenn gewünscht, Kontakt zu unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern, und unterstützen sie auf ihrem Weg“, so Achim Karataş, Fundraiser der Quinoa Bildung. Die individuelle Betreuung und die alternativen Lehrkonzepte zeigen Wirkung. So erreichen auf der Quinoa Schule, im Vergleich zu anderen Sekundarschulen in Berlin-Mitte, 30% mehr Schülerinnen und Schüler den mittleren Schulabschluss.

Die Baker Tilly Stiftung fördert das Projekt mit 2.000 Euro. Die Scheckübergabe fand durch Stiftungsmitarbeiter Jan Detering, am 14. April 2021 – bedingt durch die Covid19-Pandemie – online statt.

Mehr Informationen zu Quinoa Bildung gGmbH erhalten Sie hier.

Zurück