Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren


Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn, um keine wichtige News mehr zu verpassen.

Aus Ihren Vorschlägen: Baker Tilly Stiftung wählt fünf Projekte zur Förderung

Die Baker Tilly Stiftung geht in eine neue Spendensaison. Hierfür hatten Sie im vergangenen März die Möglichkeit dem Stiftungsbeirat gemeinnützige Vereine und Projekte vorzuschlagen. Weit über 30 Projektanträge wurden im Zuge dessen eingereicht. Ausgewählt wurde das Programm zur Lernförderung ,,Cosinus‘‘, der Förderverein ,,Groß für Klein e.V.‘‘, der Verein Einzelschicksale e.V. sowie das Schülerforschungszentrum Saarlouis und das Projekt ,,Mind the Gap‘‘. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen alle Projekte im Einzelnen vor.

,,Ich möchte mich bei Ihnen und Euch allen herzlich für diese rege Teilnahme bedanken. Es zeigt uns noch einmal, welchen Stellenwert die Stiftung bei Baker Tilly hat‘‘ freut sich der Geschäftsführer der Stiftung und Baker Tilly Partner Prof. Dr. Martin Pätzold. ,,Die Entscheidung ist dem Beirat nicht leicht gefallen, aber aus der Vielzahl von Vorschlägen wurden letztlich fünf Projekte ausgewählt, die jeweils eine Förderung von 2.500 Euro erhalten werden‘‘.

Lernförderung „cosinus“ des Chancenwerks

Das Chancenwerk setzt sich für eine individualisierte Bildung von Kindern und Jugendlichen ein. Speziell beim Basiswissen gibt es oft große Lücken, die einen erfolgreichen Durchlauf der Sekundarstufe 1 behindern. Bruchrechnung, Geometrie oder Gleichungen. Wer sich hier kein solides Grundwissen aneignen kann, für den wird der Mathematikunterricht schnell zur Qual. Das 2018 entwickelte Lernfördersystem „cosinus“ bietet da optimale Unterstützung. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen zunächst einen Test, der Wissenslücken offenbaren soll. Sobald die Lücken identifiziert sind, wird mit der Software ein individuelles Lernheft erstellt. Dieses enthält passend zugeschnittene Aufgaben, um den Lernstoff zu wiederholen und zu vertiefen. Das Erlernte wird im Anschluss erneut mit einem Test überprüft. Den Kindern wird mit den cosinus-Heften ein Werkzeug geboten, das die Vorzüge der digitalen und analogen Welt verbindet: Individualisierung, Interaktion aber auch Unabhängigkeit von der Hardwareausstattung der Schulen. Dieser Lehransatz hat die Beiratsmitglieder überzeugt.

Vorgeschlagen wurde das Projekt von Baker Tilly StB Karl-Heinz-Linnenberg

Mehr zum cosinus-Projekt finden Sie hier.

Förderverein „Groß für Klein e.V.‘‘

Der Verein Groß für Klein e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde Gerstungen, Thüringen voranzutreiben, zu fördern und zu unterstützen. Ziel und Zweck des Vereins ist die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Im letzten Jahr gab es in diesem Rahmen Veranstaltungen zum Thema „Achtsamkeit in der Natur“. In diesem Jahr wird das Projekt „Saubere Umwelt/Schlaue Ferien“ durchgeführt, welches die Kinder und Jugendlichen für Themen der Nachhaltigkeit sensibilisieren und entsprechendes Wissen vermitteln soll. 

Vorgeschlagen wurde das Projekt von Christin Lämmerhirt, Referentin Personalentwicklung bei Baker Tilly.

Groß für Klein e.V. arbeitet derzeit an einer neuen Website.

Einzelschicksale e.V.

Durch Unterstützung benachteiligter und in Not geratener Menschen, durch Spenden sowie durch Beratung und Aufklärung möchte der Verein Einzelschicksale e.V. Betroffenen in aller Welt helfen, unbürokratisch und nachhaltig ein würdiges Leben zu führen. Aktuell unterstützt der Verein eine 18-jährige Frau mit Knochentumor (Osteosarkom). Leider hat die Krankenkasse die Kostenübernahme für eine durch den Verein recherchierte Alternativtherapie verweigert, was bedeutet, dass die Kosten der Therapie selbst getragen werden müssen. Die Familie der Frau kann das Geld allein nicht aufbringen. Die Initiative Hilfe für Einzelschicksale international e.V. will ihr helfen, wieder ein eigenständiges Leben führen zu können und die Baker Tilly Stiftung wird den Verein dabei unterstützen. 

Vorgeschlagen wurde das Projekt von Oliver Luksic, Beiratsmitglied der Baker-Tilly-Stiftung.

Mehr zum Einzelschicksale e.V. finden Sie hier.

Schülerforschungszentrum Saarlouis

In dem im Jahr 2015 eingeweihten Schülerforschungszentrum Saarlouis stehen Schülerinnen und Schülern drei große Laborräume, Besprechungs-, Leitungs- und Sammlungsräume zur Verfügung, in denen die diese in Gruppen an unterschiedlichen Experimenten arbeiten können. Angeleitet werden sie durch Video-Tutorials. Die Angebote sind kostenlos und tragen sich durch Mitgliedsbeiträge eines Fördervereins sowie Spenden. Ziel ist es, den SchülerInnen Naturwissenschaften interaktiv näher zu bringen. Der Beirat möchte dieses Lehrkonzept mit einer Spende unterstützen und so mehr Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer begeistern.

Vorgeschlagen wurde das Projekt von Oliver Luksic, Beiratsmitglied der Baker-Tilly-Stiftung.

Mehr zum Schülerforschungszentrum Saarlouis finden Sie hier.

Mind the Gap - Bildungslücken schließen

Der Träger „Jumpers – Jugend mit Perspektive“ möchte mit seinem Projekt „Mind the Gap“, die erheblichen Lernrückstände, die bei vielen Schülerinnen und Schülern während der Pandemie und dem Lockdown entstanden sind, schließen. Das Projekt bietet kostenfreie Nach- und Hausaufgabenhilfe an und stellt leihweise Laptops, Drucker sowie andere Medien zur Verfügung. Zudem hilft Jumpers auch bei der Einrichtung der Geräte. Der Verein möchte Kindern helfen, die durch Corona den Anschluss an den Lernstoff verloren haben, weil ihr Umfeld keine gute Begleitung ermöglichen konnte.

Vorgeschlagen wurde das Projekt von seinem Träger Jumpers.

Mehr zu Jumpers – Jugend mit Perspektive finden Sie hier.

Sie kennen auch gemeinnützige Projekte oder Vereine, die Unterstützung brauchen? Dann geben Sie uns gerne Bescheid. Hier finden Sie weitere Informationen zum Förderantrag.

Zurück