Dr. Franz Bielefeld
Rechtsanwalt
Partner

Ines Paucksch
Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin
Partner

Steuerrechtliche- und steuerstrafrechtliche Kompetenz 

Die Anforderungen an die Steuerfunktion in Unternehmen wandeln sich. Im Mittelpunkt steht zunehmend die Herausforderung, Kosten-, Nutzen- und Risikomanagement effizient miteinander zu verbinden. Risikoabwehr und Enthaftungsmöglichkeiten rücken in den Fokus von Unternehmen und deren Steuerabteilungen. 

Die auch im Steuerbereich zunehmende Digitalisierung führt zu weitreichenden Veränderungen im Datenaustausch mit den Finanzbehörden und bei Betriebsprüfungen. Auch hier gilt es, sich optimal für die Zukunft aufzustellen, wobei die Auswahl der richtigen Technologien eine immer bedeutendere Rolle spielt.

Tax Compliance Management System

Ein adäquates Tax Risk Management bedeutet, über den eigenen Tellerrand zu blicken. Viele Risiken liegen außerhalb des unmittelbaren Einflussbereichs der Steuerabteilungen und in Schnittstellen. Eine zeitnahe und kontinuierliche Einbindung der Steuerabteilung ist hier ein wichtiges Schlüsselelement. 

Steuerliche, rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte sowie prozessuale Abläufe sind miteinander zu verknüpfen. Unser Ziel ist es, einen integrierten Ansatz zu verfolgen – national und international. Durch unser internationales Netzwerk decken wir relevante Fragestellungen auch global ab und unterstützen Sie weltweit. 

Ein essentieller Baustein eines effizienten Tax Risk Managments ist die Etablierung und Dokumentation eines wirksamen Tax Compliance Management Systems. Neben dem Schutz der Geschäftsführung und der Steuerabteilung liefert es wichtige Ansatzpunkte für Steueroptimierungen. 

Häufig wird die Einführung und laufende Pflege eines Tax Compliance Systems auch dazu genutzt, um Anpassungen an Organisationsstrukturen, Abläufen und Systemen vorzunehmen und die Funktion des Steuerbereichs zukunftsfähig auszurichten.
Zusätzliche Vorteile entstehen durch die Schaffung der prozessualen Voraussetzungen für
…eine ganzheitliche Automatisierung und Digitalisierung durch Einbeziehung der notwendigen steuerrelevanten Facetten (z.B. der Umsatzsteuer im Rahmen der Freigabeprozesse von Rechnungen)
…Realisierung von Kostensenkungen durch Entwicklung und Nutzbarmachung einer systematisierten Informationsbereitstellung (z.B. zur Erhöhung des Vorsteuerschlüssels/Optimierung der Steuerquote)
…eine übergeordnete Kostentransparenz (z.B. durch die Entwicklung und integrierte Anwendung von Kostenstellen-, Kostenträger-Systematik)
…die Optimierung der Preisgestaltung interner und externer Dienstleistungen (z.B. im Kontext quellensteuerabzugsrelevanter Sachverhalte / Anlage von Vertragsdatenbanken)
…eine geordnete und steuereffiziente Umsetzung der Wachstumsambitionen des Unternehmens (z.B. Verknüpfung kundenrelevanter Steuermerkmale mit Produktsteuern, Einbindung der Steuerabteilung in Produktentwicklungen)
…eine steueroptimierte Ausgestaltung unternehmensstrategischer Entscheidungen (z.B. im Kontext von Unternehmensakquisitionen und/oder Auslandsinvestitionen)

Unser Beratungsangebot umfasst:

  • Standortbestimmung (ʺHealth Checkʺ), d. h. Ermittlung des Reifegrades des Tax Compliance Systems und Notwendigkeit der zu ergreifenden weiteren Schritte
  • Unterstützung bei der Implementierung eines ganzheitlichen Tax Compliance Systems
  • Zusammenarbeit bei der Dokumentation des Tax Compliance Management Systems
  • Laufende Unterstützung bei der Fortentwicklung und Pflege bestehender Tax Compliance Management Systeme
  • Prüfung / Zertifizierung des Tax Compliance Management Systems nach IDW PS 980 in Form einer Angemessenheits- und / oder Wirksamkeitsprüfung

Ziel ist es, ein speziell auf das betroffene Unternehmen zugeschnittenes und praktikables Tax Compliance Management System zu schaffen, das eine verlässliche und effiziente Unterstützung und Orientierungshilfe im praktischen Umgang mit allen relevanten Steuerthemen bietet. 

In diesem Zusammenhang hat sich die Durchführung periodischer Tax Audits bewährt. Diese dienen der laufenden Überprüfung, Adjustierung und Dokumentation im Rahmen des Tax Compliance Management Systems sowie der zielgerichteten Risiken- und Chancenevaluierung während des Bestehens eines Tax Compliance Management Systems. Selektive Tax Audits können dabei mehreren Zielen dienen bzw. aus unterschiedlichen Anlässe erfolgen. Neben der laufenden Dokumentation im Rahmen eines Tax Compliance Management Systems auch Validierungen im Vorfeld von Due Diligence Prüfungen oder Vorstandswechseln sowie der Vorbereitung von Betriebsprüfungen.

Betriebsprüfungen

Auch bei der Durchführung von Betriebsprüfungen zeichnen sich Zukunftstrends ab. Weg von kleinteiliger Einzelfallbetrachtung, hin zu Datenanalyse, Setzen von Schwerpunktthemen und Prüfung prozessualer Abläufe. Unterlagen zu einem Tax Compliance Management System werden hier zunehmend an Bedeutung gewinnen. Dies zeigen die Entwicklungen in anderen Ländern deutlich. Wir unterstützen und begleiten Sie gerne in allen Phasen der Betriebsprüfung. 
 

 

 

Steuerstrafrecht

Wir verfügen über langjährige Erfahrung, ein hohes Maß an steuerrechtlicher- und steuerstrafrechtlicher Kompetenz sowie Durchsetzungsfähigkeit sowohl im Steuerstreit als auch im Strafverfahren. Wir analysieren die steuerlichen Strukturen unserer Mandanten und tragen so dazu bei, steuerstrafrechtliche Risiken entweder frühzeitig zu erkennen oder Unternehmen etwa im Rahmen von Betriebsprüfungen oder bei qualifizierten Selbstanzeigen zur Seite zu stehen und zu vertreten. Gleiches gilt für Verfahren der Steuerfahndung. Insbesondere bei der Beurteilung von höchst komplexen Strukturen verfügen wir über ausgewiesene Expertise.

 

Eine Übersicht aller Baker Tilly Services rund um das Thema Compliance finden Sie hier >>