Frank Außendahl
Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Partner

Katja Pesch
Rechtsanwältin
Senior Manager

FATCA und CRS – Automatischer Informationsaustausch

Deutschland hat sich international zur Umsetzung des US-amerikanischen Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) und des weltweiten Common Reporting Standard (CRS) verpflichtet. Aus der gesetzlichen Umsetzung ergeben sich umfassende Anforderungen an die Führung von Finanzkonten, die Identifikation von Kunden und deren Meldung.
Besonders betroffen sind sogenannte Finanzinstitute. Dabei ist der Begriff des Finanzinstituts sehr weit und erfasst neben Kreditinstituten und Finanzdienstleistern auch Versicherungen und Investmentunternehmen.

FATCA und CRS betreffen aber nicht nur Finanzinstitute. Auch nicht finanzielle Unternehmen müssen ihren FATCA- und CRS-Status richtig bestimmen und sich gegenüber den kontoführenden Finanzinstituten zutreffend dokumentieren. Dabei ist in Hinblick auf FATCA bei Konzernstrukturen insbesondere zu beachten, dass Finanzinstitute innerhalb des Konzerns eine Infektionswirkung auf den gesamten Konzern haben können. In Fällen, in denen Finanzinstitute zu einem Konzern gehören, ist jährlich festzustellen, ob es sich bei dem Konzern um einen nicht finanziellen Konzern handelt (sog. Nonfinancial Group Test).

Unsere Dienstleistungen im Einzelnen:

Finanzinstitute
Mit unserem erfahrenen Team unterstützen und begleiten wir Sie bei der laufenden Umsetzung des FATCA und CRS. Des Weiteren helfen wir Ihnen bei der Abgabe der FATCA- und CRS-Meldungen. 

Nicht-finanzielle Unternehmen
Wir bestimmen den FATCA- und CRS-Status und führen für Sie den Nonfinancial Group Test durch. Berücksichtigt werden hier auch mögliche Ausnahmeregelungen für bestimmte Gesellschaften. Nach Bestimmung des FATCA- und CRS-Status stehen wir Ihnen außerdem gerne bei der Erstellung der erforderlichen Dokumentation (Selbstauskunft, Formular W-8BEN-E) zur Vorlage bei den kontoführenden Finanzinstituten zur Seite.

FATCA-/CRS-Quick Check
Im Rahmen eines FATCA-/CRS Quick-Check führen wir eine Überprüfung des aktuellen Status der Umsetzung durch. Hierdurch können etwaige noch bestehende Lücken der Umsetzung identifiziert und zeitnah behoben werden.

Integration in ein bestehendes Tax Compliance Management
Obwohl FATCA und CRS reine Melderegime sind, empfiehlt es sich, FATCA und CRS in ein bestehendes Tax Compliance Management zu integrieren. Die Umsetzungsgesetze sehen bei Verstößen gegen die Meldepflichten teils erhebliche Sanktionen vor. Es ist daher unerlässlich so weit als möglich die Einhaltung der Bestimmungen zu gewährleisten und entsprechende Maßnahmen und effiziente Kontrollen einzuführen und in ein bestehendes Compliance Management System zu integrieren.