Referenzen

Holland Private Equity / COTESA GmbH

Die in 2008 gegründete HPE ist ein europäisches Private-Equity-Unternehmen, das sich auf Wachstumsinvestitionen in kleine und mittelständische Technologieunternehmen im Spätstadium in Westeuropa konzentriert. Der primäre Fokus liegt auf Stand-alone-Investitionen, in denen HPE 10-25 Mio. € mit erheblicher Minderheitsbeteiligung investieren kann. Neben einem Team von Investment Professionals und einem globalen Netzwerk von operativen und technologieerfahrenen Beratern bietet HPE eine enge Zusammenarbeit mit dem Management zur Beschleunigung des Unternehmenswachstums. HPE hat Büros in Amsterdam und Düsseldorf.

Die COTESA GmbH, gegründet 2002 in Mittweida (Sachsen), ist spezialisiert auf die serienmäßige Herstellung von Hochleistungskomponenten aus Faserverbundwerkstoffen für die Luftfahrtindustrie und seit kurzem auch für die Automobilindustrie. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in der Herstellung von extrem leichten, gekrümmten Sandwich-Strukturen, CFK-Profilen und schussfesten Leichtbaukomponenten. Das Unternehmen verfügt über moderne Produktionsanlagen, ausgestattet mit mehreren Autoklaven und modernster CNC-Bearbeitungstechnik.

Das RölfsPartner CCT-Team unterstützte Holland Private Equity im Rahmen dieser Transaktion mit umfassender Beratung. Diese beinhaltete insbesondere die Financial und Tax Due Diligence sowie die Beratung bei den Vertragsverhandlungen.

 

Quick Facts

Holland Private Equity

  • Private Equity
  • Umsatzerlöse: n/a
  • Mitarbeiter: n/a

COTESA GmbH

  • Hersteller von Hochleistungskomponenten aus Faserverbundwerkstoffen
  • Umsatzerlöse: 25 Mio. € (2012)
  • Mitarbeiter: mehr als 150

Dealgröße

  • 20 Mio. €

Leistungen

  • Financial Due Diligence
  • Tax Due Diligence
  • Beratung während der Vertragsverhandlungen