Neue Entwurfsfassung zu GoBD

Erstellt von Baker Tilly | |  IT-Compliance

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat im April 2014 eine neue Entwurfsfassung ("Version 8") der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" zur Kommentierung an die bisher an den Beratungen beteiligten Verbände übersandt.

Mit den GoBD will das BMF die zunehmende Nutzung von IT in den Geschäftsprozessen Rechnung tragen und die vorhandenen Regelungen in den bisherigen Schreiben zu den "Grundsätzen ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS)" und "Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Überprüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU)" sowie den FAQ zum Datenzugriffsrecht in einem neuen BMF-Schreiben zusammenzufassen. Dem Vernehmen nach plant die Finanzverwaltung, das endgültige BMF-Schreiben im Sommer 2014 zu veröffentlichen.

Durch die GoBD ergeben sich zum Teil veränderte und auch erhöhte Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit der IT-gestützten Buchführung. Dieses gilt insbesondere auch für die Aufbewahrung/Archivierung von elektronischen Belegen.

(Stand 27.05.2014)