Update Gaspreisanpassungsverordnung

Online-Seminar: Donnerstag, 18. August 2022, von 11:00 bis ca. 12:00 Uhr

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Online-Seminar zu dem Thema Gaspreisanpassungsverordnung.

Im Nachgang zu unserer Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne die Präsentation in komprimierter Form zur Verfügung.

Melden Sie sich hier an, um die Präsentationsunterlagen herunterzuladen.

Anmelden

So können Stadtwerke rechtssicher die Gas-Umlage an ihre Endkunden weitergeben

Am 8. August 2022 wurde die Gaspreisanpassungsverordnung zur Umsetzung der saldierten Preisanpassung nach § 26 Energiesicherungsgesetz im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Verordnung ist damit am 9. August 2022 in Kraft getreten. 

Ziel der Verordnung ist es, die gestiegenen Gasbeschaffungskosten auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Zu diesem Zweck soll der Marktgebietsverantwortliche den Gasimporteuren deren Mehrkosten, insbesondere für die Ersatzbeschaffung aufgrund der weggefallenden Erdgasmengen aus Russland, ausgleichen. Der Marktgebietsverantwortliche seinerseits ist berechtigt, die Ausgleichskosten auf die Bilanzkreisverantwortlichen in Form einer Gasbeschaffungsumlage umzulegen. Die Gasbeschaffungsumlage wird bis zum 15. August 2022 ermittelt. 

Trotz zahlreicher Kritik aus der Branche lässt die Gaspreisanpassungsverordnung offen, wie die Bilanzkreisverantwortlichen die Gasbeschaffungsumlage an die Endkunden weiterbelasten können. In der Öffentlichkeit wird die Weiterbelastung über eine sog. Gas-Umlage diskutiert.

Wir möchten daher mit Ihnen in unserem Online-Seminar am 18. August 2022 um 11:00 Uhr die bestehenden Handlungsoptionen besprechen, um eine möglichst rechtssichere Weitergabe dieser sog. Gas-Umlage an die Endkunden zu gewährleisten.

Unsere Agenda:

  • Kurz zusammengefasst: Was regelt die Gaspreisanpassungsverordnung und was nicht?
  • Kurz zurückgeblickt: Rückschlüsse aus der Einführung der EEG-Umlage für die Weitergabe der Gas-Umlage
  • Kurz nachgedacht: Wie könnte die Weitergabe der Gas-Umlage rechtlich ausgestaltet werden?
  • Kurz ergänzt: Neben der Gas-Umlage muss auch noch der Umgang mit der Gasspeicherumlage und der Bilanzierungsumlage geklärt werden.

Dr. Steffen Knepper
Rechtsanwalt
Partner

Zurück

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren


Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn, um keine wichtige News mehr zu verpassen.