Neue Meldepflichten zwirbeln Finanzdienstleister

Erstellt von Dr. Götz Weitbrecht | |  BTadvice 2019-Q3

Durch die EU-Richtlinie ,,DAC6‘‘ werden neue Mitteilungs- und Meldepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen sowie ein automatischer Informationsaustausch unter den EU-Mitgliedstaaten geschaffen. Dadurch beabsichtigen die Finanzverwaltungen, frühzeitig Kenntnis von Gestaltungen zu erhalten, die zwar rechtlich zulässig sind, die der Fiskus aber dennoch unter Umständen unterbinden will.

Ein Gastbeitrag von Dr. Götz Weitbrecht, Börsen-Zeitung, 06.07.2019

Zurück