Kunstgenuss der Extraklasse beim 10. Baker Tilly Roelfs Benefizkonzert „Mozart +“

|  2014

München, 22.01.2014 - Ein großartiges Klangerlebnis bot die Junge Münchner Philharmonie beim 10. Benefizkonzert „Mozart +“ im Cuvilliés-Theater der Münchner Residenz: Intendant und Dirigent Mark Mast kombinierte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart mit Werken von Richard Strauss, vorgetragen von jungen Musikern aus 16 Nationen. In Anspielung auf ein Konzert noch in dieser Woche in Wien, gab es als Zugabe eine Polka von Johann Strauß – für ein klassisches Konzert eher ungewöhnlich.

Mit diesem Benefizkonzert unterstützt Baker Tilly Roelfs nun schon zum zehnten Mal gemeinsam mit der Bank Vontobel die Nachwuchstalente der „Jungen Münchner Philharmonie“. Eine Tradition, die damals Wolfgang Richter initiiert und seither fortgeführt hat, und die in München zu einer bekannten Veranstaltung und festen Institution geworden ist. Rund 400 Gäste waren unter der Schirmherrschaft der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner der Einladung gefolgt, genossen die klassische Musik und ließen den Abend anschließend mit vielen interessanten Gesprächen und kulinarischen Köstlichkeiten ausklingen.

Einen entsprechenden Beitrag von München TV finden Sie hier...

Zurück