IFRS Telegram 2/2020

Erstellt von Dr. Marc Lüdders | |  BTadvice 2020-Q2

Kurz, prägnant und im doppelten Sinne des Wortes für Sie auf den Punkt gebracht: Unser IFRS-Telegram beleuchtet alle relevanten IFRS-Updates des letzten Quartals. U. a. im Blickpunkt der Q2-Ausgabe: Änderungen an IAS 16, IAS 37, IFRS 3 und den Annual Improvements, Übernahme der Änderungen an IFRS 3 durch die EU, IASB schlägt Verschiebung des Inkrafttretens der Änderungen an IAS 1 sowie weitere Änderungen der Standards in Zusammenhang mit der IBOR Reform vor und veröffentlicht Online-Seminar zum Diskussionspapier zu Business Combinations. Außerdem im Fokus: Auswirkungen auf Rechnungslegung und -prüfung durch Corona.

IFRS Bilanzierung

Änderungen an IAS 16, IAS 37, IFRS 3 und den Annual Improvements 
•    IAS 16: Neuerung untersagt künftige Abzüge von Erträgen, die während der Zeit der Inbetriebnahme einer Sachanlage entstehen, von deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten.
•    IAS 37: Klarstellung zur Identifizierung von belastenden Verträgen (onerous contracts). Es sind weitere, direkt dem Vertrag zurechenbare Kosten mit in die Bestimmung einzubeziehen.
•    IFRS 3: mehrere kleinere Anpassungen, u. a. ein explizites Ansatzverbot für erworbene Eventualforderungen.
•    Erstanwendung ab 01.01.2020

Quelle: https://www.ifrs.org/news-and-events/2020/05/iasb-issues-package-of-narrow-scope-amendments-to-ifrs-standards/

IASB schlägt Verschiebung des Inkrafttretens der Änderungen an IAS 1 vor
("Klassifizierung von Schulden als kurz- oder langfristig“)
•    Neue Erstanwendung ab: 01.01.2023

Quelle: https://cdn.ifrs.org/-/media/project/classification-of-liabilities/published-documents/classification-of-liabilities-deferral-date-ed.pdf

Übernahme der Änderungen an IFRS 3 durch die EU
•    Die EU übernimmt damit die Definition eines Geschäftsbetriebes 
•    Klarstellung, dass ein Geschäftsbetrieb aus Ressourceneinsätzen und Leistungserzeugung besteht.
•    Anwendung auf Unternehmenszusammenschlüsse ab dem 01.01.2020

Quelle: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32020R0551&from=DE

IASB schlägt weitere Änderungen der Standards in Zusammenhang mit der IBOR Reform vor
•    Änderungen an folgenden Standards vorgesehen: IFRS 9, IAS 39, IFRS 7, IFRS 4, IFRS 16
•    Modifications: die IBOR Reform soll keine Modifications bedingen, stattdessen Update des Effektivzinssatzes
•    Hedge Accounting: keine Beendigung der Hedge Beziehung nur aufgrund der IBOR Reform
•    Ausweis: Informationen über die neuen Risiken der IBOR Reform und wie damit im Unternehmen umzugehen ist

Quelle: https://cdn.ifrs.org/-/media/project/ibor-phase-2/snapshotediborphase2website.pdf?la=en

IASB veröffentlicht Online-Seminar zum Diskussionspapier zu Business Combinations 
Link zum Slidedeck: cdn.ifrs.org/-/media/project/goodwill-and-impairment/webcast-material/goodwill-webcast-slides-english.pdf

Link zur Videoaufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=YeJZl32-RZk

IDW veröffentlicht Modulverlautbarungen zu IFRS 16
•    M1: Bilanzierung von Erbbaurechtsverträgen - Nutzungsrecht oder faktische Kontrolle?
•    M2: Bilanzierung von Firmenwagen - Arbeitgeber gleichzeitig Leasingnehmer und Leasinggeber?
•    M3: Bilanzierung von Mieterdarlehen - Restwertgarantie i.S.v. IFRS 16 ?
•    Die Module werden in Heft 6/2020 der IDW Life veröffentlicht

IFRS Interpretations Commitee vom 16.06.2020
•    IAS 38 und IFRS 15: Ansatz von Erlösen aus den Verkäufen von Spielern bei professionellen Sportmannschaften 
•    IFRS 16: Sale und Leaseback mit variablen Zahlungen
•    IAS 12: Ausweis im Konzernabschluss von latenten Steuern in Tochtergesellschaften

Fokus: Auswirkungen durch Corona

Mietzugeständnisse in Zusammenhang mit Corona
•    Regelungen für Zugeständnisse an Leasingnehmer in vielen Ländern.
•    Verschiedene Formen sind möglich wie Zahlungsbefreiung, Stunden o. ä.
•    Es besteht die Frage, wie damit nach IFRS 16 zu verfahren ist (Lease Modification)
•    Leasingnehmer (nicht Leasinggeber!) können sich entscheiden, Mietgeständnisse in derselben Weise zu bilanzieren, wie sie es tun würden, wenn es sich nicht um eine Modifikation handeln würde.
•    Direkter Bezug des Leasing zu Corona muss gegeben sein.
•    Anwendbar für Geschäftsjahre, die am 01.06.2020 beginnen. Eine frühere Anwendung ist erlaubt.

Bilanzierung des konjunkturellen Kurzarbeitergeldes 
•    Teilung in Kurzarbeitergeld und darauf entfallende Sozialversicherungsbeiträge
•    Kurzarbeitergeld = durchlaufender Posten --> Saldierung in Personalaufwand oder kein Ausweis
•    Sozialversicherungsbeiträge (für die ausgefallenen Arbeitsstunden) = Aufwand im Unternehmen, den man sich durch die Bundesagentur für Arbeit auf Antrag kompensieren lassen kann --> Ansatz nach IAS 20.29ff. Entweder als gesonderter Posten oder verrechnet mit Personalaufwand. Ausweis gem. IAS 20.39

Auswirkungen von Corona auf die Halbjahresberichte 
•    ESMA Publikation zur "europaweiten Erhöhung der Transparenz in Halbjahresabschlüssen"
•    Erwartungen, dass die aktuelle Situation kritisch in den Abschlüssen gewürdigt und dargestellt werden
•    Spezielle Hinweise zu wesentlichen Unsicherheiten und dem Going Concern
•    Empfehlung, detailliert auf die Auswirkungen von Corona und deren Gegenmaßnahmen einzugehen

Quelle: https://www.esma.europa.eu/sites/default/files/library/esma32-63-972_public_statement_on_half-yearly_financial_reports_in_relation_to_covid-19.pdf

IDW veröffentlicht Einzelfragen zu Auswirkungen von Corona auf Kreditinstitute:
•    Regelung zu Ansatz von KfW Krediten
•    Abbildung von Corona bedingten Moratorien
•    Vereinnahmung von Zinsen in der Corona bedingten Stundungszeit

Quelle: https://www.idw.de/blob/123368/54e978d300b180ec666cbb50bd035cb4/down-corona-bfa-faq-data.pdf

EBA veröffentlich Richtlinien zum Reporting von Exposures im Zusammenhang mit Maßnahmen gegen Corona
•    Bezugnahme auf die verschiedenen Regelungen der einzelnen Länder 
•    Darlegung der Auswirkungen auf die Exposures der Banken
•    Richtlinien für den Ausweis und die Behandlung dieser Exposures

Quelle: https://eba.europa.eu/sites/default/documents/files/document_library/Publications/Guidelines/2020/884434/EBA%20GL%202020%2007%20Guidelines%20on%20Covid%20-19%20measures%20reporting%20and%20disclosure.pdf

Ausblick auf kommende Entscheidungen

International Accounting Standards Board vom 23. bis 25. Juni 2020. Themen:
•    Klassifizierung von Verbindlichkeiten als Kurz- oder Langfristig
•    Disclosure Initiative des IASB - weiteres Vorgehen
•    IBOR Reform und dessen Effekt auf das Financial Reporting

Link zur Veranstaltung: https://www.ifrs.org/news-and-events/calendar/2020/june/international-accounting-standards-board/?f1=2020&f2=June&f3=

Zurück