Eine schöne Osterüberraschung: ZUGFeRD Community stellt kostenfreies Online-Rechnungstool zur Verfügung

Erstellt von Thorsten Lorenzen | |  BTadvice 2020-Q1

Erst kürzlich veröffentlichte das FeRD (Forum für elektronische Rechnung Deutschland) den neuen ZUGFeRD 2.1-Standard, welcher mit dem französischen Pendant Factur-X 1.0 vollständig kompatibel sowie technisch identisch ist. Damit ist es FeRD gelungen, einen internationalen Standard anzubieten, welcher zum einen konform mit der europäischen Norm EN 16931 ist und zum anderen den Rechnungsprozess mit ZUGFeRD nochmals deutlich attraktiver macht. 

Die Umsetzungspflicht der elektronischen Rechnung im B2G-Bereich (gem. EU-Norm 16931) steht unmittelbar bevor (wir berichteten). Um die Verbreitung der elektronischen Rechnung zu fördern sowie Unternehmen und öffentliche Verwaltungen dabei zu unterstützen, hat die ZUGFeRD Community ein kostenfreies Online-Programm für Rechnungen im ZUGFeRD Format entwickelt und zur Verfügung gestellt. Unter www.zugferd-rechnung.com können individuelle elektronische Rechnungen ohne vorherige Registrierung oder Installation erstellt werden. Das Tool eignet sich aufgrund dessen Einfachheit zwar nicht für die Massenverarbeitung, stellt allerdings eine sichere und einfache Möglichkeit dar, erste Rechnungen im ZUGFeRD-Format zu schreiben und zu versenden.

Um den gesamten End-to-End-Prozess der Rechnungsein- sowie ausgangsverarbeitung zu digitalisieren, bedarf es einer systemseitigen Integration der elektronischen Rechnung in die relevanten Prozesse und System. Hier gibt es keine one-Fits-all Lösung. Für jedes Unternehmen ist die individuelle Umsetzung bzw. Optimierung zu entwickeln. Das Potenzial solcher Projekte ist sehr groß und gerade die aktuelle Krise zeigt, dass Prozesse so weit wie möglich digitalisiert sein sollten.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihr Unternehmen fit für die elektronische Rechnung zu machen. Sprechen Sie uns an. 

Vielen Dank an den Co-Autoren dieses Textes Julian Glatter.

Zurück