Frank Schröder

Frank Schröder
Director, Head of Marketing & Communications

Büro Düsseldorf
+49 211 6901-1200

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren

BTadvice: BAYERNS BEST 50, Lohn 2021 und neues Whistleblowing-Gesetz

BTadvice - Ausgabe Februar 2021

Baker Tilly BTadvice: BAYERNS BEST 50, Lohn 2021 und neues Whistleblowing-Gesetz
BAYERNS BEST 50, Lohn 2021 und neues Whistleblowing-Gesetz

Sehr geehrte Damen und Herren,

in nicht ganz uneigener Sache wollen wir zunächst einmal all unsere Leserinnen und Leser aus Bayern auf den diesjährigen Wettbewerb BAYERNS BEST 50 hinweisen. „Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Vorbildern“ lautet das Motto. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sucht zum nunmehr 20. Mal wieder besonders wachstumsstarke inhabergeführte mittelständische Unternehmen aus Bayern. Baker Tilly fungiert dabei wiederum als unabhängiger, neutraler Juror und wird die Preisträger ermitteln. Also am besten gleich einmal auf den Internetseiten des Wettbewerbs vorbeischauen. Vielleicht kommt für Sie ja auch eine Teilnahme infrage.

Zudem blicken wir mit zahlreichen Beiträgen nach Berlin, wo zuletzt wieder jede Menge neue Gesetze auf den Weg gebracht worden sind. Unser Anspruch ist es dabei, Sie als Leser nicht nur auf diese Änderungen hinzuweisen, sondern auch gleich deren Relevanz und Tragweite abzuschätzen und auf dieser Basis Handlungsoptionen für den Umgang mit den dadurch entstehenden, veränderten rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu geben. Über die zahlreichen Neuerungen, die mit dem Jahressteuergesetz 2020 einhergehen, hatten wir bereits berichtet. Daraus haben sich unsere Experten nun das Thema Lohnabrechnung noch einmal ganz besonders angeschaut. Daneben ist sicherlich auch der neue Referentenentwurf zum Whistleblowing-Gesetz besonders hervorzuheben. In ihrem Beitrag gehen unsere Experten der Frage nach, welche verbindlichen, rechtlichen Pflichten mit dem Hinweisgeberschutzgesetz auf Unternehmen zukommen.

Nach unserem Blick auf Berlin richten wir unser Interesse auf eine andere europäische Hauptstadt, nämlich London und den Brexit: mit unserer Checkliste Steuern haben Sie alle relevanten Neuerungen für grenzüberschreitende Lieferungen und Leistungen im Blick. Zudem berichten die Kollegen unserer englischen Partner-Kanzlei Freeths LLP über das neue englische National Security and Investment Regime und geben ein Brexit update of recent developments (je in englischer Sprache).

Diese und noch sehr viel mehr spannende Themen, zahlreiche Unternehmens-News, Deal Infos sowie unsere anstehenden Online-Seminare finden Sie in der aktuellen Ausgabe der BTadvice. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

  
Ihr Baker Tilly Redaktionsteam


Top-Themen in der Übersicht
BAYERNS BEST 50 gestartet: „Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Vorbildern.“

In Zeiten der Corona-Pandemie ist die 20. Auflage des Mittelstands-Wettbewerbs des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, BAYERNS BEST 50, eine ganz besondere. In diesem Jahr werden mittelständische Unternehmen gesucht, die nicht nur in den letzten fünf Jahren nachhaltiges Wachstum nachweisen konnten, sondern die sich auch in der anhaltenden Corona-Pandemie mit all ihren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Begleiterscheinungen erfolgreich behaupten und daher als „Mutmacher“ und Vorbilder fungieren können.


Jahressteuergesetz 2020: Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Nach mehreren Anläufen wurde im Jahressteuergesetz 2020 nun doch eine (teilweise) Reform des Gemeinnützigkeitsrechts umgesetzt.


Lohn 2021 - Überblick über alle relevanten gesetzlichen Änderungen und Neuerungen

Das Jahr 2021 hat eine Vielzahl gesetzlicher Änderungen und Neuerungen für die Lohnabrechnung mit sich gebracht: Zum einen führt das Jahressteuergesetz 2020, das in großen Teilen ab 1. Januar 2021 zur Anwendung kommt, gerade im lohnsteuerlichen Bereich zu einer Vielzahl von Anpassungen. Zum anderen wurden in Bezug auf die Corona-Pandemie lohnsteuerliche Regelungen, die Ende 2020 ausgelaufen wären, verlängert oder angepasst.


Referentenentwurf zum Whistleblowing-Gesetz veröffentlicht – welche Pflichten kommen mit dem Hinweisgeberschutzgesetz auf Unternehmen zu?

Nachdem bereits im Dezember 2020 von einem ersten Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern (im Folgenden „Hinweisgeberschutz-Richtlinie“) berichtet wurde, ist nun der Referentenentwurf eines Umsetzungsgesetzes einsehbar. Die Vorgaben der Hinweisgeberschutz-Richtlinie sollen im Wesentlichen in einem neu zu schaffenden Stammgesetz (Gesetz zum Schutz hinweisgebender Personen, Hinweisgeberschutzgesetz – HinSchG) umgesetzt werden. Unternehmen sollten sich daher bereits jetzt schon mit der Einrichtung eines Hinweisgebersystems beschäftigen, um optimal auf die gesetzlichen Neuerungen vorbereitet zu sein.


Brexit: Checkliste Steuern für Lieferungen und Leistungen

Das Vereinigte Königreich (UK) gehört nach Ablauf der Übergangsphase seit 1. Januar 2021 nunmehr endgültig nicht mehr dem Binnenmarkt und der EU-Zollunion an. In letzter Minute wurde am 24. Dezember 2020 ein Handels- und Partnerschaftsabkommen vereinbart, das insbesondere einen zollfreien Warenverkehr und einen mengenmäßig unbegrenzten Warenverkehr vorsieht. Dieser zollfreie und unbegrenzte Warenverkehr ist allerdings an die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen (insbesondere Nachweise zum Präferenzursprung) geknüpft, die wir für Sie in unserer Checkliste Steuern zusammengefasst haben.


Brexit update for General Counsel: A roundup of recent developments

This review of the main recent legal and commercial developments in the past week relating to Brexit provides a summary of the new relevant issues and potential areas of high level impact that businesses should be aware of. The review provided by our cooperation partners from Freeths LLP is not however a complete assessment of any business’s specific situation in relation to any particular development and will not cover all issues or developments that will impact on businesses or their operations.


The UK's new National Security and Investment Regime

The UK is bringing in wide new powers to capture both UK and foreign investors planning to acquire interests in businesses, land and assets connected to the UK. Introduced to Parliament on 11 November 2020 and currently in the House of Lords, the National Security and Investment Bill ("NSIB") will create a standalone regime for Government scrutiny of investments which present a possible risk to national security in the UK. In his guest article, Andrew Bretherton, Partner at Freeths LLP addresses the key points of the NSIB.


Vortragsreihe SanInsFoG & StaRUG – Hintergründe, Implikationen & Praxisfälle

Vor dem Hintergrund der neuen Gesetze SanInsFoG und StaRUG informieren Sie unsere Experten im Zuge der Vortragsreihe über alle Inhalte, Bedeutungen und Implikationen der neuen Gesetze und deren Praxisrelevanz.


Verrechnungspreisverschärfungen trotz Corona

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) verschärft durch die Anpassung der Verwaltungsgrundsätze vom 3. Dezember 2020 die Anforderungen an international agierende Unternehmen im Bereich Verrechnungspreise. Diese Anpassungen ergänzen zum Teil bestehende Vorgaben, zum Teil werden jedoch auch gänzlich neue Aspekte aufgeführt, die es nunmehr zu beachten gilt.


Corona-Update Tax: Steuererleichterungen von Bund und Ländern

Als Reaktion auf die Corona-Krise haben Bund und Länder für betroffene Unternehmen bislang bereits eine Vielzahl steuerrechtlicher Maßnahmen eingeleitet. Wir geben einen Überblick aller steuerrechtlichen Maßnahmen, die bis zum 19. Februar 2021 verlautbart wurden.



Weitere News
Inländische Patente: Verpflichtung zur Steueranmeldung erleichtert ››

Neue Möglichkeiten zur effektiven Wirkungskontrolle: Process Mining in der Praxis ››

Frauenquote 2.0 – Bundesregierung verschärft Geschlechterquote ››

MoPeG: Praktische Auswirkungen der geplanten Reform des Personengesellschaftsrechts ››

Das GWB-Digitalisierungsgesetz – was Unternehmen jetzt wissen müssen ››

Vorgezogene Steuererleichterungen: 11,6 Milliarden Euro für Notebook, Homeoffice & Co. ››


Seminare
Ankündigungen und Mitschnitte

In pursuit of tomorrow: European Inspiration Talk mit Kevin Gaskell
Online-Seminar: 11. März 2021, 16:30 - 18:05 Uhr (CET) - Die Teilnahme ist kostenlos -

Managerhaftung - Risikominimierung durch Fairness Opinions und D&O-Versicherung
Online-Seminar: 25. März 2021, 15:00 - 17:15 Uhr - Die Teilnahme ist kostenlos -


Deal Infos
Baker Tilly unterstützt PDV Inter-Media Venture GmbH bei drei Transaktionen

Einstieg des Investors Verdane in wirkaufens.de // Exit von pflege.de // Investment in das SaaS-Unternehmen Ryte.


Baker Tilly begleitet celebrate company beim Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an EMZ Partners

Der Einstieg von EMZ Partners erfolgte über eine doppelstöckige Holdingstruktur, an der sich der Gründer Christoph Behn rückbeteiligte.


Baker Tilly berät Korian bei Übernahme des ambulanten Pflegedienstes Mobile Krankenpflege Marianne Maier

Das Expertenteam um den Baker Tilly Head of Tax und Partner Oliver Hubertus hat den Pflegedienstbetreiber Korian Deutschland AG bei der Übernahme des ambulanten Pflegedienstes Mobile Krankenpflege Marianne Maier beraten.



Unternehmens-News
Baker Tilly beruft fünf Partner und sechs Direktoren aus eigenen Reihen

Neben zahlreichen Neuzugängen auf Partnerebene ernennt Baker Tilly mit StB Uwe Roth, RA Steffen Knepper, RA Georg Scholz, StB Joachim Günther und StB David Kubisch gleich fünf weitere Kollegen aus den eigenen Reihen zu Partnern.


Baker Tilly verstärkt M&A-Beratung mit Dietmar Rath

Experte für Unternehmens- und Finanzierungstransaktionen baut Beratungsgeschäft in den Industry Groups Public Sector und Energy & Utilities weiter aus.


Privates Baurecht: Baker Tilly startet mit Rechtsanwalt und Notar Simon Parviz neuen Rechtsbereich

Renommierter Bau- und Immobilienrechtler Simon Parviz wird mit seinem Team von Frankfurt aus den neuen Bereich Privates Baurecht aufbauen.

Follow us:
twitterFacebookLinkedinyoutubeXinginstagram



AUDIT & ADVISORY • TAX • LEGAL • CONSULTING

Baker Tilly bietet mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in 146 Ländern ein breites Spektrum individueller und innovativer Beratungsdienstleistungen. Weltweit entwickeln Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater gemeinsam Lösungen, die exakt auf jeden einzelnen Mandanten ausgerichtet sind, und setzen diese mit höchsten Ansprüchen an Effizienz und Qualität um. In Deutschland gehört Baker Tilly mit 1.115 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den größten partnerschaftlich geführten Beratungsgesellschaften.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

© Baker Tilly. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum

Baker Tilly Holding GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft trading as Baker Tilly is a member of the global network of Baker Tilly International Ltd., the members of which are separate and independent legal entities.

Rechtlicher Hinweis
Alle Informationen in diesem Newsletter dienen lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellen keine Rechtsberatung dar. Alle gemachten Angaben sind allgemein gehalten und können eine individuelle und verbindliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Insofern können wir für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Zurück