Baker Tilly gestaltet erfolgreich Investorenprozess der helsa Functional Coating in Zeiten der Covid-19-Krise

|  Deal Info

Erschließung eines Zukunftsmarkts durch MANN+HUMMEL: Das Baker Tilly M&A-Team um Dr. Andreas Fröhlich hat die oberfränkische helsa-Unternehmensgruppe bei der Veräußerung der Sparte helsa Functional Coating beraten.

Im Zuge der strategischen Fokussierung auf den traditionellen Kernbereich helsa Fashion Shaping, Herstellung von Bekleidungszubehör, war das international tätige Beratungsunternehmen Baker Tilly exklusiv für die Gestaltung des Verkaufsprozesses der beiden Gesellschaften helsatech GmbH und helsacomp GmbH mandatiert. Aufbauend auf einer zukunftsweisenden Technologie waren beide Unternehmen in den letzten Jahren zu erfolgreichen Nischenanbietern für industrielle Anwendungen der Elastomer- und Aktivkohletechnologie gewachsen. Die Ende September vom Bundeskartellamt freigegebene Übernahme durch die MANN+HUMMEL Unternehmensgruppe ermöglicht nun eine optimale Weiterentwicklung der Geschäftsaktivitäten. 

„Dank der globalen Infrastruktur von MANN+HUMMEL können wir unseren Wachstumskurs beschleunigen und Großprojekte zur Reduzierung molekularer Emissionen weltweit verstärkt stemmen", bestätigt Norbert Gregor, Geschäftsführer helsa Functional Coating und künftiger Vice President & Managing Director Molecular Filtration bei MANN+HUMMEL. 

Gleichzeitig verschafft die Transaktion der auf Filtrationslösungen spezialisierten Mann + Hummel Gruppe Zugang zu weiteren Märkten neben der Automobilindustrie. „Die Akquisition ermöglicht es MANN+HUMMEL, sich in diesem Wachstumsmarkt als Technologieführer zu positionieren und das Unternehmen weiter für die Zukunft auszurichten“, so Emese Weissenbacher, stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung und Geschäftsführerin Finanzen.

„Mit MANN+HUMMEL wurde helsa Functional Coating von dem Erwerber mit dem bestmöglichen strategischen Fit übernommen – eine optimale Lösung für das Unternehmen, den Standort und nicht auch zuletzt die helsa Gruppe. Ein Novum für uns als M&A-Berater war die Covid-19-bedingte, fast komplette virtuelle Steuerung des Prozesses. Trotz weniger persönlicher Meetings mit den MANN+HUMMEL-Entscheidungsträgern konnte eine gute Vertrauensbasis mit diesen entwickelt und somit die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geschaffen werden – was letztlich die Voraussetzung für die Umsetzung einer aus Sicht aller beteiligten Stakeholder herausragenden Lösung bildet“, freut sich Dr. Andreas Fröhlich, Head of Corporate Finance und verantwortlicher Baker Tilly-Partner über den erfolgreichen Abschluss des Verkaufsprozesses. Neben Dr. Fröhlich waren von Baker Tilly maßgeblich Silvan Drasch und Pierre Schmied (beide Corporate Finance) an der erfolgreichen Transaktionsumsetzung beteiligt.

Über helsa Group International

Die im Familienbesitz befindliche helsa Group ist ein Mischkonzern mit Sitz im oberfränkischen Gefrees. Neben der traditionellen Produktion von Schulterpolstern und weiterem Bekleidungszubehör sowie einer Immobiliengesellschaft wurde mit dem Geschäftsbereich helsa® Functional Coating ein Nischenanbieter für molekulare Filtrationslösungen auf Aktivkohlebasis sowie Gaszählermembranen aufgebaut. Die Geschäftsbereiche erwirtschafteten zuletzt einen konsolidierten Umsatz von 41 Mio. EUR mit knapp 840 Mitarbeitern weltweit.

Über MANN+HUMMEL

Die Unternehmensgruppe MANN+HUMMEL ist Hersteller von Filtrationslösungen für die Automobilbranche sowie industrielle Anwendungen. Das Familienunternehmen mit Sitz in Ludwigsburg erwirtschaftet mit mehr als 22.000 Mitarbeitern an über 80 Standorten weltweit einen Umsatz von 4,2 Mrd. EUR.

Über das Baker Tilly Competence Center Transactions

Das Baker Tilly Competence Center Transactions (CCT) bündelt das Know-how aus unterschiedlichen Disziplinen und Branchen in interdisziplinären Teams und unterstützt Entscheidungsträger durch umfassende Beratungsleistungen bei Unternehmenskäufen und -verkäufen sowie rund um den Aufbau von strategischen Kooperationen. Das Baker Tilly-Corporate-Finance-Team steuert dabei internationale Investorenprozesse für mittelständische Unternehmen sowohl auf der Buy-Side als auch auf der Sell-Side. 

Über Baker Tilly

Baker Tilly bietet mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in 146 Ländern ein breites Spektrum individueller und innovativer Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Audit & Advisory, Tax, Legal und Consulting an. Weltweit entwickeln Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater gemeinsam Lösungen, die exakt auf jeden einzelnen Kunden ausgerichtet sind, und setzen diese mit höchsten Ansprüchen an Effizienz und Qualität um. Auf Basis einer unternehmerischen Beratungsphilosophie stellen die mandatsverantwortlichen Partner interdisziplinäre Teams aus Spezialisten zusammen, die den jeweiligen Projektanforderungen auf internationaler wie auf nationaler Ebene genau entsprechen. In Deutschland gehört Baker Tilly mit 1.115 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den größten partnerschaftlich geführten Beratungsgesellschaften. Die Baker Tilly Competence Center und Industry-Teams bündeln Know-how und Erfahrungen aus unterschiedlichen Disziplinen und Branchen in berufsgruppenübergreifenden Teams und fokussieren sich dabei auf die speziellen Anforderungen von Mandanten und deren Märkte.

Zurück