Baker Tilly berät Bio-Lutions International AG bei Serie A Finanzierung

|  Recht

Baker Tilly hat den Hamburger Hersteller von ökologischen Verpackungen und Einweggeschirr Bio-Lutions International AG bei ihrer Serie A Finanzierungsrunde rechtlich beraten.

Das Unternehmen erhält dabei mehr als acht Millionen Euro - unter anderem der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) und dem weltweiten Betreiber von Online-Bestellplattformen Delivery Hero SE. Die Beratungsleistungen des Teams um den Münchner Partner Rechtsanwalt Christian Wilhelm und Rechtsanwältin Michaela Faupel umfassten die Vorbereitung und Begleitung der gesamten Serie A Finanzierungsrunde. 

Die Bio-Lutions International AG ist ein Pionier auf dem Gebiet der Ersetzung von Plastik Verpackungen für Lebensmittel und Plastikgeschirr durch biologisches Material und Gewinner des Next Economy Awards. Das Green Tech Unternehmen wurde 2017 von Eduardo Gordillo und Stefan W. Dircks gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, Verpackungen und Einweggeschirr aus einer Vielzahl von landwirtschaftlichen Reststoffen ohne zusätzliche Bindemittel oder Chemikalien herzustellen, um damit Plastikverpackungen zu ersetzen. Die Nutzung von landwirtschaftlichen Agrarresten - die weltweit verfügbar sind und bisher meist als Abfallprodukt kostenpflichtig entsorgt oder schlicht verbrannt werden – schafft darüber hinaus eine zusätzliche Einnahmequelle für kleine Landwirte gerade in ärmeren Regionen der Welt. 

Mit den im Rahmen der Series A Finanzierungsrunde erhaltenen Finanzmitteln soll die Produktion ausgebaut und in weitere Standorte investiert werden.

Weitere Informationen über Bio-Lutions finden Sie unter: https://www.bio-lutions.com/

Zurück