„Audit on Demand“: Baker Tilly stellt Innovation in der Wirtschaftsprüfung vor

|  News

Standard, Comfort oder Premium – neuer Servicelevel-Ansatz zur passgenauen Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen

Düsseldorf, 1. Oktober 2019 – Mit „Audit on Demand“ hat Baker Tilly einen innovativen Ansatz zur kundenfreundlichen und effizienten Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen vorgestellt. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat dazu auf Basis ihres etablierten Prüfungsansatzes und dem bewährten Konzept zur Qualitätssicherung sämtliche wiederkehrenden Prüfungsschritte standardisiert und komplett digital in Produktpaketen abgebildet. Danach bietet Baker Tilly ab sofort die Prüfung von Jahresabschlüssen über die drei Audit-Servicelevel Standard, Comfort und Premium an. Die Auswahl des Servicelevels erfolgt dabei zunächst anhand der spezifisch anzuwendenden regulatorischen Vorgaben, den von den Kunden gewünschten Services und der zeitlichen Flexibilität des Prüfungsprozesses. Abgerundet wird das Angebot durch das Dienstleistungspaket „Audit+“ mit prüfungsbegleitenden Services zur Optimierung der Rechnungslegung, die über die eigentliche, regulatorisch vorgeschriebene Prüfung nach HGB hinausgehen. Weitere Informationen unter www.audit-on-demand.de

„Audit on Demand ist ein wesentlicher Baustein unseres Programms ‚Innovation Audit‘, mit dem wir über Standardisierung und Digitalisierung noch bessere, effizientere Services anbieten wollen, um auch im Prüfungsbereich weitere Wachstumspotenziale zu erschließen“, sagt Ralf Gröning, Sprecher des Management Boards von Baker Tilly in Deutschland und Member of the Global Board: „Zugegebenermaßen ist das in einem so strikt regulierten Umfeld wie der Wirtschaftsprüfung eine ganz besondere Herausforderung, der wir uns jedoch gerne stellen.“

Über Standardisierung und Digitalisierung zur mehr Transparenz in der Jahresabschlussprüfung
„Unser übergeordnetes Ziel bei der Entwicklung von ‚Audit on Demand‘ war es, die Kundenfreundlichkeit zu verbessern und mehr Transparenz in die Dienstleistung Jahresabschlussprüfung zu bringen. Dazu haben wir unsere Prüfungsprozesse standardisiert, weitgehend digitalisiert und schließlich in unterschiedlichen Serviceleveln abgebildet“, erklärt Prof. Dr. Thomas Edenhofer, Head of Audit & Advisory und Mitglied des Management Boards von Baker Tilly: „Herzstück des Ansatzes in ein innovatives Tool mit dem Unternehmen und Organisationen nun genau die Jahresabschlussprüfung zusammenstellen können, die zu ihnen passt – je nach den jeweilig relevanten regulatorischen Vorgaben, den gewünschten Services und der zeitlichen Flexibilität. Ganz wesentlich ist dabei, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form uns die Prüfungsunterlagen vollständig zur Verfügung gestellt werden. Allesamt Rahmenbedingungen, die die Prüfungen für uns mehr oder weniger aufwendig machen. Mit ‚Audit on Demand‘ können wir nun noch besser im Vorfeld bestimmen, kalkulieren und vor allem exakt planen, wie eine Prüfung abläuft. Unter dem Strich profitieren also sowohl unsere Kunden als auch wir selbst von dieser einzigartigen Produktinnovation.“

Servicelevel Standard, Comfort, Premium 
Der Servicelevel Standard bietet sich für Kunden an, denen die minimalen gesetzlich zu erfüllenden Prüfungsleistungen im Rahmen eines standardisierten Ablaufs ausreichen und alleinig der Bestätigungsvermerk im Vordergrund steht. Comfort beinhaltet neben einer in weiten Teilen standardisierten Prüfung zudem auch eine persönliche Betreuung zu Einzelfragen – wobei Standard und Comfort nicht von Unternehmen von öffentlichem Interesse (s.g. PIEs) gewählt werden können. Diese müssen aufgrund des erhöhten Aufwandes die Premium-Variante wählen, die neben einem exakt auf die spezifischen Bedürfnisse zugeschnittenen Prüfungsablauf auch eine umfangreiche persönliche Betreuung umfasst. 

Für alle drei Audit-Servicelevel gilt: Umfang und zeitlicher Ablauf der Prüfung werden vor Prüfungsbeginn kalkuliert und verbindlich vereinbart. „Dabei können sich die Unternehmen selbstverständlich ganz sicher sein, dass alle Servicelevel ohne jedwede Einschränkung sämtlichen berufsrechtlichen Anforderungen an das Prüfungsverfahren sowie höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Ein Standard-Testat ist in dem Sinne also keinesfalls ‚weniger wert‘ als ein Comfort- oder Premium-Testat“, betont Prof. Dr. Edenhofer.

Die Abwicklung der Prüfung erfolgt über einen sicheren Datenraum. Die Prüfungsleitung liegt stets auf Partnerebene, während als zentrale Ansprechpartner je nach gewähltem Audit-Servicelevel auch Manager oder Senior Manager in Frage kommen. Weitere relevante Faktoren für die Bestimmung des Audit-Servicelevels sind u. a. die Art der Kommunikation während der Prüfung – von telefonisch, über Webkonferenzen bis hin zu persönlich vor Ort – die Wahl der Prüfungsphase im Kalenderjahr, die Anzahl unterjähriger Abstimmungen, der Anteil der Vor-Ort-Tätigkeit, die maximale Anzahl der Prüfungsfeststellungen sowie die Form des Prüfungsberichtes.

Prüfungsbegleitende Services mit Audit+
Über die eigentliche Prüfung hinaus haben Kunden zudem die Möglichkeit, aus dem Dienstleistungspaket „Audit+“ prüfungsbegleitende Services zur Optimierung ihrer Rechnungslegung in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören u. a. die Anpassung/Vereinheitlichung von Kontenplänen, die Bereinigung der Buchhaltung, Klärung von Bilanzierungssachverhalten sowie Hinweise zur bilanziellen Behandlung und Verbuchung komplexer Geschäftsvorfälle. Diese Services werden dann separat kalkuliert. 
 

Zurück