Dennis Sagner

Dennis Sagner
Marketing & Communications

Büro Dusseldorf
+49 211 6901-1383

 Frank Schröder

Frank Schröder
Director, Head of Marketing & Communications

Büro Dusseldorf
+49 211 6901-1200

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unseren Fach-Newslettern!

Newsletter abonnieren

Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht ab dem 01.01.2018 für Unternehmen im Ausland

Mandanteninformation 03/2018

Die Mehrwertsteuerpflicht wurde in der Schweiz ab dem 01.01.2018 für ausländische Unternehmen verschärft.

Die Mehrwertsteuerpflicht wurde in der Schweiz ab dem 01.01.2018 für ausländische Unternehmen verschärft.

Sofern in Deutschland oder anderen Ländern außerhalb der Schweiz ansässige Unternehmen in der Schweiz bestimmte Leistungen erbringen, wird ab dem 01.01.2018 häufiger als bislang eine Mehrwertsteuerpflicht in der Schweiz ausgelöst.

Zur Beurteilung der Steuerpflicht wird ab dem 01.01.2018 nicht mehr nur auf die Höhe der Umsätze in der Schweiz abgestellt, sondern auf den weltweiten Umsatz des Unternehmers. Beträgt der weltweite Umsatz mehr als CHF 100.000 ist bei Ausführung entsprechender Umsätze in der Schweiz die Steuerpflicht gegeben und eine Mehrwertsteuerpflicht in der Schweiz entsteht ab dem ersten Schweizer Franken.

Erreicht ein Unternehmen in der Schweiz einen Gesamtumsatz von CHF 100.000 sind ab dem 01.01.2019 auch Kleinsendungen (Online-Versandhandel) in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig, auch wenn die Einzelsendungen nicht der Einfuhrsteuer unterliegen. Dies betrifft z. B. Sendungen, deren Einfuhrsteuer nicht höher als CHF 5 ist.
Unternehmen mit Leistungsbeziehungen mit der Schweiz sollten diese dahingehend überprüfen, ob aufgrund der neu gefassten Umsatzgrenze nunmehr eine Registrierungspflicht in der Schweiz besteht.

Ergibt sich eine solche, haben sich mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der Steuerpflicht bei der Schweizerischen Steuerverwaltung anzumelden und einen Fiskalvertreter zu bestellen sowie eine Sicherheitsleistung zu erbringen. In der Regel sind dann vierteljährliche Steuerabrechnungen einzureichen.

Darüber hinaus wurden in der Schweiz zum 01.01.2018 die Mehrwertsteuersätze geändert und betragen nunmehr 7,7 % statt bislang 8 % (Regelsatz) sowie 3,7 % statt bislang 3,8 % (Sondersatz Beherbergung). Der reduzierte Steuersatz bleibt wie bisher bei 2,5 %.

Ansprechpartner:

Zurück