200 Millionen Euro für grünen Wasserstoff: Baker Tilly begleitet Hy2gen AG bei Kapitalbeschaffung

Baker Tilly hat das Wiesbadener Unternehmen Hy2gen AG bei einer erfolgreichen Finanzierungsrunde in Höhe von 200 Millionen Euro rechtlich und steuerlich beraten.

Hy2gen ist ein Produzent von grünem Wasserstoff und dessen Derivaten. Investiert haben nun Hy24, Mirova, CDPQ und Technip Energies. Die Transaktion ist damit die bislang größte private Investition im Bereich grüner Wasserstoff.1

Das Baker Tilly Team um die Partner RA Jens Suhrbier (Projektverantwortung, M&A), StB/RA Heinrich Thiele (Kapitalmarktrecht), RA Dr. Stefan Meßmer (Kartell- und Wettbewerbsrecht), WP/StB Matthias Chuchra (Tax), RA Dr. Christian Engelhardt (IP) sowie Managerin RA Cathleen Haack (M&A) betreute Hy2gen bei allen rechtlichen und steuerlichen Belangen der Transaktion.

„Grüner Wasserstoff ist ein zentrales Thema, wenn es um eine nachhaltige Transformation im Transport- und Verkehrssektor geht. Daher freuen wir uns, mit Hy2gen einen neuen Meilenstein in diesem Segment erreicht zu haben“, freut sich Suhrbier.

Das Kapital wird für den Bau von Anlagen in verschiedenen Regionen verwendet, die auf grünem Wasserstoff basierende Kraftstoffe für See- und Landverkehr, Luftfahrt und industrielle Anwendungen produzieren.

„Wir freuen uns, mit allen Beteiligten die größte private Investition im Bereich grüner Wasserstoff umgesetzt zu haben. Zu diesem Erfolg hat das Team von Baker Tilly mit seiner rechtlichen und steuerlichen Expertise stark beigetragen“, sagt Bernd Hübner, CFO von Hy2gen. „Weitere Projekte und Investitionsrunden werden folgen und wir freuen uns, mit Baker Tilly einen zuverlässigen und engagierten Partner an unserer Seite zu haben.“

Die Investoren wurden rechtlich von Bird & Bird (im Auftrag von Hy24 und Mirova), Jones Day (im Auftrag von CDPQ) sowie Clifford Chance (im Auftrag von Technip Energies) vertreten. Als exklusive Finanzberater waren Nomura Greentech (Hy2gen) und Société Générale (Hy24 und Mirova) tätig.

 

Über die Hy2gen AG

Die Hy2gen AG mit Sitz in Wiesbaden entwickelt, finanziert, baut und betreibt weltweit Anlagen zur Herstellung von grünem Wasserstoff und wasserstoffbasierten E-Fuels. Diese Produkte werden eingesetzt, um klimaneutrale und wettbewerbsfähige Kraftstoffe und industrielle Lösungen zu schaffen. Die ersten Anlagen werden in Frankreich, Norwegen, Kanada, Deutschland und den USA gebaut. Das Ziel von Hy2gen ist es, Marktführer bei der Produktion von grünem Wasserstoff und grünen E-Fuels für Mobilität, Landwirtschaft und Industrie zu werden. Der First-Mover-Vorteil des 2017 gegründeten Unternehmens wird durch eine aktuelle Projektpipeline in Planung und Bau von 880MW und eine Projektpipeline von über 12GW in der Entwicklung unterstrichen. In den ersten Finanzierungsrunden haben Trafigura und andere private Investoren bereits in Hy2gen investiert.
 

___________________________________

1 Basierend auf einem Screening von Kapitalbeschaffungen durch nicht börsennotierte Unternehmen mit Schwerpunkt auf grüner Wasserstoffproduktion auf PitchBook, Stand: 6. Februar 2022.