Baker Tilly Workshop: § 2b UStG Herausforderungen für die öffentliche Hand

Erstellt von Ursula Augsten | |  Publikationen

Mit praxisorientierter Vorgehensweise zu konkreten Lösungen

Die Neuregelung des § 2b UStG – Nach der Änderung des Umsatzsteuergesetzes (UStG) im Rahmen des Jahressteuergesetzes 2015 sollen für juristische Personen des öffentlichen Rechts (jPdöR) für deren marktrelevante, privatrechtliche Leistungen die gleichen umsatzsteuerlichen Grund­sätze wie bei anderen Marktteilnehmern gelten (§ 2 UStG). Damit findet eine Abkehr von der bis­herigen Rechtslage statt, wonach die jPdöR nur im Rahmen ihrer Betriebe gewerblicher Art und ihrer Land- und Forstwirtschaftsbetriebe der Umsatzsteuer unterlagen (§ 2 Abs. 3 UStG).

Unsere Lösung für Sie

Wir unterstützen Sie aus rechtlicher  und steuerlicher Sicht bei der  Umsetzung der neuen Rechtslage. Dies erfolgt regelmäßig im Rahmen individuell zugeschnittener Workshops, die über die Dauer des Umstellungsprozesses mit Vertretern der 
jeweiligen jPdöR abgehalten und in denen die wesentlichen Punkte für die Durchführung erläutert und diskutiert werden. Die Workshops sollen Ihnen einerseits Hilfestellung im Hinblick auf die Einführung des § 2b UStG geben und zugleich steuerliches bzw. praktisches Wissen vermitteln. Zusätzlich werden in den Workshops bereits erfolgte Umsetzungs-Abschnitte besprochen und diskutiert. Die Workshops sind so  angelegt, dass sie die einzelnen Phasen der Umsetzung abbilden. Für den Zeitraum zwischen den Workshops werden entsprechende Arbeitspakete definiert, die bis zum nächsten Workshop umgesetzt werden sollen.

Jetzt kostenlos unsere aktuelle Publikation (PDF) downloaden >>>