Mittelstands-Wettbewerb: Bayerisches Wirtschaftsministerium sucht BAYERNS BEST 50

|  News

München, 3. Februar 2020 – Zum nunmehr 19. Mal veranstaltet das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie den Mittelstands-Wettbewerb BAYERNS BEST 50.

Über die Internetseiten www.bayerns-best-50.de und www.bakertilly.de/bb50 können sich ab sofort alle inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Bayern für den Preis bewerben. Dort finden sie auch die Teilnahmebedingungen, Auswahlkriterien und alle weiteren relevanten Informationen. Teilnahmeschluss ist der 27. März 2020. Die 50 wachstumsstärksten Unternehmen werden von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly als unabhängiger Juror ermittelt und im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung durch Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf Schloss Schleißheim am 20. Juli 2020 mit dem begehrten weißen „Bayerischen Wachstumslöwen“ ausgezeichnet. Die Teilnahme ist für alle Unternehmen kostenlos. Neben Sonderpreisen für besonderes Ausbildungsengagement wird in diesem Jahr erstmals auch die „Unternehmerin des Jahres“ prämiert.

„BAYERNS BEST 50 zeichnet 50 einzelne Unternehmen mit besonders dynamischem Wachstum aus. Mit diesem Preis würdigen wir das Engagement unseres Mittelstands und fördern den Mut zur Existenzgründung“, sagt Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. „Der Erfolg der bayerischen Wirtschaft beruht vor allem auf den außergewöhnlichen Leistungen und der ungebrochenen Innovationskraft der in Bayern ansässigen mittelständischen Firmen. Diesen Einsatz wertschätzen wir mit BAYERNS BEST 50.“

Bewerbungsprozess hat begonnen 
BAYERNS BEST 50 richtet sich insbesondere an wachstumsstarke, inhabergeführte, mittelständische Unternehmen aus Bayern, die in den letzten fünf Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter sowie ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten und dabei profitabel sind. In diesen Tagen wird eine Vielzahl von Unternehmen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Für alle bayerischen Unternehmen gibt es zudem die Möglichkeit, sich initiativ – das heißt, ohne dazu eingeladen worden zu sein – zu bewerben. Bei der späteren Auswahl zu BAYERNS BEST 50 spielt es keine Rolle, ob eine Teilnahme initiativ oder auf Einladung erfolgt ist. 

Baker Tilly als fachkundiger und neutraler Juror
Bei der Durchführung des Wettbewerbs wird das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly als verantwortlichem Juror unterstützt: „Mit unseren Büros in München und Nürnberg und einer Vielzahl mittelständisch geprägter Kunden sind wir seit vielen Jahren in Bayern fest verwurzelt und mit den Fragestellungen, die starkes Wachstum im Mittelstand mit sich bringen, gut vertraut. Daher freut es uns umso mehr, in diesem Jahr BAYERNS BEST 50 wieder unterstützen zu dürfen“, sagt Professor Dr. Thomas Edenhofer, Head of Audit & Advisory und Partner bei Baker Tilly und verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbs. „Die persönliche Würdigung der unternehmerischen Leistungen durch Wirtschaftsminister Aiwanger, ein hohes Presseecho für die teilnehmenden Unternehmen und das Netzwerken auf der Preisverleihung unter den 50 besten Unternehmen Bayerns hat schon viele Unternehmen zur Teilnahme bewegt“, so Andreas Weissinger, Juror und ebenfalls Partner bei Baker Tilly.
 

Zurück