HEFTER fängt Umsatzrückgang über Sanierung in Eigenverwaltung auf

|  Recht

Die Geschäftsführung der HEFTER Maschinenbau GmbH & Co. KG und der HEFTER cleantech GmbH hat am Donnerstag, 29. August 2019, einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt

Düsseldorf/Prien am Chiemsee, 2. September 2019 – Die Geschäftsführung der HEFTER Maschinenbau GmbH & Co. KG und der HEFTER cleantech GmbH hat am Donnerstag, 29. August 2019, einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. HEFTER wird dabei von den Restrukturierungsexperten der Kanzlei Baker Tilly rund um Partner Jens Weber unterstützt, die auf Unternehmensfortführungen in der Eigenverwaltung spezialisiert sind. Zum vorläufigen Sachwalter hat das als Insolvenzgericht zuständige Amtsgericht Rosenheim Rechtsanwalt Dr. Michael Miersch aus Rosenheim bestellt. Vom Insolvenzantrag nicht betroffen sind die HEFTER Systemform GmbH und die HEFTER Hungary Kft.

Die Geschäftsbetriebe der HEFTER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG und der HEFTER cleantech GmbH werden unter der Geschäftsleitung um Dipl. Ing. Egbert Hartmann und Wolfgang Ströbele ohne Einschränkungen aber unter der Aufsicht eines vorläufigen Sachwalters fortgeführt. Löhne und Gehälter sind über das Insolvenzgeld gesichert. Kunden und Lieferanten werden persönlich über den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen informiert. 

Umsatzkrise durch zahlreiche Abruf-Verschiebungen
Die Unternehmen der der HEFTER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG und der HEFTER cleantech GmbH waren in eine Umsatzkrise geraten, weil wesentliche Kunden ihre Abrufe von bestellten Maschinen zeitlich verschoben hatten. „Wir werden die Sanierung in Eigenverwaltung nutzen, um die Gesellschaft finanzwirtschaftlich neu auch unter Einbindung eines Investors aufzustellen“, sagt Hartmann: „Wir haben dazu bereits eine ganze Reihe erfolgsversprechender Gespräche geführt, deren Ergebnisse nun in einen strukturierten M&A Prozess überführt werden. Wir sind zuversichtlich, den Investorenprozess noch im Laufe dieses Jahres abzuschließen.“ 

Über HEFTER
Seit mehr als 50 Jahren konstruiert, produziert und optimiert HEFTER feinmechanische OEM-Produkte für verschiedenste Branchen. HEFTER befasst sich dabei nicht nur mit der Produktion, sondern auch mit einer Vielzahl individueller Dienstleistungen rund um die feinmechanische Komponenten- und Systemlieferung.

HEFTER versteht die Zusammenarbeit mit seinen Kunden als eine Wertschöpfungspartnerschaft, die basierend auf einer hohen Kundenorientierung und aktiven Beratung, Synergien und einen nachhaltigen Erfolg bringt. Kunden können dabei auf Erfahrung in vielen Branchen, einen hohen Innovationsgrad und eine lange Tradition zurückgreifen.

Durch Standorte in Prien und Ungarn ist HEFTER in der Lage, einen optimalen Kostenmix zu erzielen, die Fertigung für Produkte zu optimieren und Einsparpotentiale direkt an Kunden weiterzugeben.

Zurück