Geändertes Attachment zum QI-Agreement

Erstellt von Katja Pesch | |  BTadvice 2019-Q3

Der Internal Revenue Service hat eine im Mai 2019 aktualisierte Fassung der Anlage zum QI-Agreement für Deutschland veröffentlicht. Unter anderem verweist das Attachment zum QI-Agreement auf die deutschen Regelungen zur Kundenidentifikation und definiert, welche dokumentarischen Nachweise der IRS akzeptiert.

Die aktualisierte Fassung des Attachments erweitert neben einigen anderen Anpassungen die Liste der zulässigen dokumentarischen Nachweise um die elektronische Identifikation (eID). Des Weiteren wurde Punkt 5 der Anlage zum QI-Agreement um den Unterpunkt (ix) ergänzt. Danach gehört die Online-Legitimation mit dem elektronischen Personalausweis nunmehr unter bestimmten Voraussetzungen zu den zulässigen Verfahren zur Dokumentation eines Kontoinha-bers. Allerdings muss der QI dem QI-Prüfer die im Rahmen des Online-Identifizierung bereitgestellten Identifizierungsdaten zur Verfügung stellen können.

Wir haben eine nichtamtliche deutsche Übersetzung des aktualisierten Attachments erstellt, die wir Ihnen gerne in elektronischer Form zur Verfügung stellen.

Unsere Übersetzung können Sie hier kostenlos anfordern. 
 

Zurück