Baker Tilly mit neuem Legal-Partner für M&A und Restrukturierungen

|  Pressemitteilungen

Restrukturierungsexperte und Kapitalmarktrechtler Matthias Götz wechselt zu Baker Tilly

Düsseldorf/Frankfurt, 2. März 2018 – Die multidisziplinäre Wirtschaftskanzlei Baker Tilly verstärkt ihr Büro in Frankfurt am Main mit RA Matthias Götz (59), einem erfahrenen Experten für Mergers & Acquisitions, Kapitalmarktrecht und Restrukturierungen. Nach zehn Jahren als Investmentbanker ist Götz seit über 18 Jahren als Partner in großen international agierenden Rechtsanwaltskanzleien tätig, zuletzt bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Er hat bei einer Vielzahl von M&A- und Kapitalmarkttransaktionen beraten und bei zahlreichen Restrukturierungsfällen erfolgreich mitgewirkt.

Nach einer Banklehre bei der Deutsche Bank AG in Frankfurt am Main studierte Götz von 1981 bis 1986 an den Universitäten Heidelberg, Lausanne und Frankfurt am Main Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht. Nach seiner Referendarzeit stieg er 1989 im Kreditbereich der BHF-Bank ein und wechselte 1991 zu JP Morgan. Dort war er in verschiedenen Positionen in Frankfurt, New York und London im Bereich Corporate Finance/Capital Markets tätig. Später wurde er Direktor bei Lehman Brothers und war Partner bei Baker & McKenzie, Kaye Scholer, SKW Schwarz Rechtsanwälte und zuletzt bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

„Matthias Götz entspricht mit seiner breiten rechtlichen und wirtschaftlichen Expertise in Transaktionen und Restrukturierungen genau unserem Ansatz der integrierten Beratung“, freut sich Dr. Thomas Gemmeke, Head of Legal bei Baker Tilly: „Zudem tragen wir mit dem Gewinn von Matthias Götz der gestiegenen Nachfrage nach kapitalmarktrechtlicher Beratung Rechnung und bauen unser erfolgreiches Anwaltsteam in Frankfurt gezielt weiter aus.“

Zurück