Mandanteninformation März 2016

In der aktuellen Ausgabe unserer Mandanteninformation haben wir für Sie wiederum eine vielseitige Mischung aus aktuellen Urteilen, Gesetzesänderungen und Entwicklungen in den Bereichen Steuern, Umsatzsteuern, Recht und Bilanzen zusammengestellt.

Unter anderem blicken wir auf die Vorlage an das BVerfG zur Verfassungsmäßigkeit der Zinsschranke. Wir beschäftigen uns mit der Nichtabziehbarkeit der Gewerbesteuer, mit der Haftung des Geschäftsführers auf Verkäuferseite bei M&A-Transaktionen und der Bewertung von Schulden aus Altersversorgungsverpflichtungen.

Wie gewohnt können Sie unsere Mandanteninformation in Form von einzelnen Artikeln über die unten stehenden Links abrufen oder aber gesamthaft als PDF herunterladen.

 

Steuern - Umsatzsteuer - Recht - Bilanzen

|  Mandanteninformation 3/2016

Recht: Zur rückwirkenden Anwendung von aktualisierten Bewertungsstandards bei der Ermittlung von Unternehmenswerten

Der BGH hat mit Urteil vom 29.09.2015 (II ZB 23/14) entschieden, dass der Schätzung des Unternehmenswertes im Spruchverfahren auch Bewertungsmethoden...

Weiterlesen

|  Mandanteninformation 3/2016

Recht: Zur Haftung des Geschäftsführers auf Verkäuferseite bei M&A-Transaktionen

Das OLG München hat mit Urteil vom 08.07.2015 (7 U 3130/14) entschieden, dass eine aus § 43 Abs. 2 GmbHG klagende Gesellschaft die Darlegungs- und...

Weiterlesen

|  Mandanteninformation 3/2016

Recht: Geplante Änderungen zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)

Die Große Koalition hatte bereits im November 2013 im Koalitionsvertrag beschlossen, das AÜG zu ändern, die Möglichkeit des flexiblen...

Weiterlesen

|  Mandanteninformation 3/2016

Bilanzen: IDW ERS HFA 36 n.F.: Konkretisierung der Anhangangaben für das Abschlussprüferhonorar

Im abgelaufenen Jahr 2015 hat der Hauptfachausschuss des IDW den Entwurf der überarbeiteten Rechnungslegungsstellungnahme zu den Anhangangaben für das...

Weiterlesen

|  Mandanteninformation 3/2016

Bilanzen: Bewertung von Schulden aus Altersversorgungsverpflichtungen: Änderung der Bemessung des Zinssatzes

Gemäß § 253 Abs. 2 S. 1 HGB sind Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden Marktzinssatz...

Weiterlesen