Steuern: Aktuelles aus der Steuergesetzgebung

|  Mandanteninformation 8/2016

Am 22. Juli 2016 ist das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Den Entwurf haben wir Ihnen in unserer letzten Mandanteninfo ausführlich vorgestellt, so dass wir Sie hier in aller Kürze nur über die im Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens erfolgten Änderungen informieren.

Am 22. Juli 2016 ist das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Den Entwurf haben wir Ihnen in unserer letzten Mandanteninfo ausführlich vorgestellt, so dass wir Sie hier in aller Kürze nur über die im Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens erfolgten Änderungen informieren:

  • Der neu eingefügte § 88b AO erlaubt den bundesländerübergreifenden Abruf und Austausch von Besteuerungsdaten zur Verfolgung von Steuerverkürzungen.
  • Die Finanzbehörden sind nunmehr verpflichtet, Anträge auf verbindliche Auskunft binnen sechs Monaten zu entscheiden.
  • §§ 10h, 10i EStG, die Steuervergünstigungen für unentgeltlich zu Wohnzwecken überlassene Wohnungen im eigenen Haus und einen Vorkostenabzug bei einer nach dem Eigenheimzulagengesetz begünstigten Wohnung enthielten, wurden aufgehoben.

Das Investmentsteuerreformgesetz ist am 18. Juli in Kraft getreten. Auch dieses haben wir Ihnen in unserer letzten Mandanteninfo vorgestellt. Soweit ersichtlich haben sich keine wesentlichen Änderungen zum vorgestellten Entwurf ergeben.

Ansprechpartner