BTadvice Q3 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Meldungen in eigener Sache werden üblicherweise an das Ende eines solchen Vorwortes gestellt - diesmal aber wollen wir eine Ausnahme machen. Denn pünktlich zur Veröffentlichung der Btadvice Q3 2019 stellen wir Ihnen, liebe Leserinnern und Leser, mit „Audit on Demand“ einen neuen innovativen Ansatz zur effizienten und transparenten Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen vor. Wir haben dazu auf Basis unseres etablierten Prüfungsansatzes und dem bewährten Konzept zur Qualitätssicherung sämtliche wiederkehrenden Prüfungsschritte standardisiert und komplett digital in Produktpaketen abgebildet. Mehr dazu finden Sie in der Kategorie Unternehmensnachrichten oder unter www.audit-on-demand.de.

Ebenfalls im Fokus der Rubrik Audit & Advisory ist das Thema ESEF – Neues Format für den Geschäftsbericht: Ab dem 1. Januar 2020 ist für alle Emittenten der europäischen regulierten Märkte vorgeschrieben, ihre Jahres- und Konzernabschlüsse in einem EU-einheitlichen elektronischen Berichtsformat, dem ESEF-Format, zu veröffentlichen. Ziel dieser Regelung ist die Erhöhung der Transparenz und Vergleichbarkeit von Geschäftsberichten. Außerdem beleuchten wir im Beitrag Going Concern Prämisse – notwendige Angaben im Jahresabschluss das Thema „Fortführung der Unternehmenstätigkeit“.

Wie bereits gemeldet, ist die auffälligste Änderung des Regierungsentwurfs des Bundesfinanzministeriums zum Referentenentwurf die Herausnahme der Grunderwerbsteuerreform aus dem Jahressteuergesetz 2019 in ein separates Gesetz. Der Bundesrat schlägt mit Stellungnahme vom 20.09.2019 aus seiner Sicht umfangreiche Verbesserungen des Regierungsentwurfs vor. Es bleibt abzuwarten, welche Änderungsvorschläge der Bundestag am Ende übernimmt. Gerne halten wir Sie dazu in unserem Baker Tilly Newsroom auf dem Laufenden. Während die Gesetzgebungsverfahren noch laufen, werfen wir im Bereich TAX einen Blick auf die vom Bundeskabinett am 31.07.2019 beschlossene Version eines Jahressteuergesetzes 2019.

In der Rubrik LAW beschäftigen wir uns mit dem Regierungsentwurf zur Umsetzung der 5. EU-Geldwäscherichtlinie (RegE). Neben der gesetzlichen Änderung für das Transparenzregister gibt es auch erste Bußgeldbescheide des Bundesverwaltungsamts, die für Verunsicherung bei den Meldepflichtigen sorgen. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen im Bereich Transparenzregister zusammen. Ebenfalls geurteilt hat der EuGH, und zwar zum Thema Cookies und wichtige Feststellungen dazu getroffen, welche Voraussetzungen an eine wirksame Zustimmung eines Nutzers zur Verwendung von Cookies erfüllt sein müssen. Darüber hinaus hat der BGH in einem neuen Urteil klargestellt, dass auch Geschäftsführer vor diskriminierenden Kündigungen geschützt werden (BGH schiebt diskriminierenden Kündigungen von Geschäftsführern einen Riegel vor).

Und zum Abschluss stellen wir uns in INDIRECT TAX die Frage, wann Leistungen eines Vereins von der Umsatzsteuer befreit sind und wann nicht.

Dies sind wie immer nur einige der Themen, die wir für Sie zusammengestellt haben – wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre!

Ihr Baker Tilly-Team

Erstellt von Markus Selg | |  BTadvice 2019-Q3

Neufassung: Globalisierung und Digitalisierung nun auch in den GoBD angekommen

Mit Schreiben vom 11. Juli 2019 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) die Neufassung der „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und...

Weiterlesen

Erstellt von Katja Pesch | |  BTadvice 2019-Q3

Geändertes Attachment zum QI-Agreement

Der Internal Revenue Service hat eine im Mai 2019 aktualisierte Fassung der Anlage zum QI-Agreement für Deutschland veröffentlicht. Unter anderem...

Weiterlesen

|  BTadvice 2019-Q3

Baker Tilly berät Itron Gruppe beim Verkauf des deutschen Installationsgeschäfts

Baker Tilly hat die Itron Gruppe beim Verkauf des deutschen Vor-Ort Installationsgeschäfts an die smetex GmbH beraten.

Weiterlesen

|  BTadvice 2019-Q3

Baker Tilly berät Zielpuls bei Übernahme durch Accenture

Baker Tilly hat den Technologieberater Zielpuls GmbH bei der Übernahme durch Accenture beraten. Accenture will durch die Akquisition die Entwicklung...

Weiterlesen

Erstellt von Dr. Christian Engelhardt | |  BTadvice 2019-Q3

EuGH: Keine Pflicht zur Angabe von Telefonnummern für Online-Händler

Entgegen der nationalen Vorgaben des deutschen Rechts sind Unternehmer nicht verpflichtet, dem Verbraucher vor Vertragsschluss im Fernabsatz eine...

Weiterlesen

Erstellt von Dr. Götz Weitbrecht | |  BTadvice 2019-Q3

Neue Meldepflichten zwirbeln Finanzdienstleister

Durch die EU-Richtlinie ,,DAC6‘‘ werden neue Mitteilungs- und Meldepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen sowie ein automatischer...

Weiterlesen

|  BTadvice 2019-Q3

Baker Tilly berät TRUMPF bei Übernahme von Aixtooling GmbH

Die international tätige Beratungsgesellschaft Baker Tilly hat den Werkzeugmaschinenhersteller TRUMPF steuerlich und betriebswirtschaftlich bei der...

Weiterlesen

|  BTadvice 2019-Q3

Kofler&Kompanie restrukturiert sich in Eigenverwaltung mit Baker Tilly und White&Case

Die Kofler&Kompanie GmbH setzt ihre Restrukturierung im Eigenverwaltungsverfahren fort, um das Catering- und Gastronomie-Geschäft in Deutschland...

Weiterlesen

Erstellt von Dr. Christian Engelhardt | |  BTadvice 2019-Q3

Vorsicht im Co-Working-Space

Erfindungen, Werke und Geschäftsgeheimnisse in Gruppenarbeitsplätzen

Weiterlesen